Puma

Puma wurde 1948 von Rudolf Dassler, dem Bruder von Adi Dassler (Adidas) gegründet. Puma gehört seit Frühjahr 2007 zum französischen Luxusgüterkonzern Kering (ehemals PPM) mit Sitz in Paris, der mit 86 % die Mehrheit hält. Im Juli 2011 wurde die Raubkatze in eine europäische Aktiengesellschaft umgewandelt und firmiert seitdem als Puma SE. CEO ist seit 1. Juli 2013 der Däne Björn Gulden. Er übernahm das Ruder von Franz Koch, davor war  Jochen Zeitz viele Jahre an der Spitze. Zeitz wurde 1993 zum Vorstandsvorsitzender (bis 2011) und war damals als 30-Jährige der jüngste Vorstandsboss eines börsennotierten deutschen Unternehmens. Von 2001 bis 2015 gehörte auch Tretorn (jetzt unter dem Dach der Authentic Brands Group) zu Puma. Zum frankischen Unternehmen gehören Cobra (Golf) und Dobotey (Lizenznehmer für Unterwäsche und Socken von Puma). Umsatz 2016: 3,6 Mrd. Euro.
weitere Themen
Französische Finanzexpertin
12.05.2022

Puma ernennt Héloïse Temple-Boyer zur Chefin des Aufsichtsrats


Bilanz
26.04.2022

Puma erwartet erneutes Umsatzplus - schwieriges China-Geschäft im Fokus


Studie von Splendid Research
11.04.2022

Nike-Sneaker sind bei Deutschen am beliebtesten


Nachhaltigkeitsprojekt "Re:Jersey"
25.03.2022

Puma will ausgedienten Fußballtrikots ein neues Leben schenken


2021 bisher erfolgreichstes Jahr
24.02.2022

Puma-Umsätze steigen auf Rekordniveau



Mentaler Sport
22.02.2022

Schachspieler Magnus Carlsen wird Teil der Puma-Familie


Vorläufige Zahlen für 2021
21.01.2022

Puma erzielt trotz Lieferkettenproblemen Rekordumsatz


Expansion auf dem US-Markt
11.11.2021

Puma bezieht neuen Hauptsitz in Nordamerika


Starke Zahlen im Quartalsbericht
29.10.2021

Puma wächst vor allem mit dem Fachhandel


Appell an die neue Bundesregierung
13.10.2021

Deutsche Unternehmer rufen zu mehr Klimaschutz auf