Puma

Puma wurde 1948 von Rudolf Dassler, dem Bruder von Adi Dassler (Adidas) gegründet. Puma gehört seit Frühjahr 2007 zum französischen Luxusgüterkonzern Kering (ehemals PPM) mit Sitz in Paris, der mit 86 % die Mehrheit hält. Im Juli 2011 wurde die Raubkatze in eine europäische Aktiengesellschaft umgewandelt und firmiert seitdem als Puma SE. CEO ist seit 1. Juli 2013 der Däne Björn Gulden. Er übernahm das Ruder von Franz Koch, davor war  Jochen Zeitz viele Jahre an der Spitze. Zeitz wurde 1993 zum Vorstandsvorsitzender (bis 2011) und war damals als 30-Jährige der jüngste Vorstandsboss eines börsennotierten deutschen Unternehmens. Von 2001 bis 2015 gehörte auch Tretorn (jetzt unter dem Dach der Authentic Brands Group) zu Puma. Zum frankischen Unternehmen gehören Cobra (Golf) und Dobotey (Lizenznehmer für Unterwäsche und Socken von Puma). Umsatz 2016: 3,6 Mrd. Euro.
weitere Themen
Q3-Ergebnis besser als erwartet
25.10.2023

Puma bestätigt Prognose für 2023


Interne Beförderung
23.08.2023

Puma ernennt Javier Ortega zum General Manager Europe


Kooperation mit Tourismusverband
14.08.2023

Puma launcht Schwarzwälder Kuckucksuhren-Sneaker


Produktfälschungen
07.08.2023

Wie Puma Online-Betrug mit Künstlicher Intelligenz bekämpft


Bedrohtes Nationaltier
01.08.2023

Sportartikelhersteller wollen auf Känguruleder verzichten



Rabatte und höhere Kosten drücken das Ergebnis
26.07.2023

Puma bleibt im zweiten Quartal auf Kurs


KI-Plattform gegen Plagiate
20.06.2023

Puma verbannt Produktfälschungen aus Online-Handel


Partnerschaft im Teamsport
21.04.2023

Warum Sporthändler den Vereinen viel näher als die Marken sind


Spitzenreiter erreicht 263 Tore
03.04.2023

Bundesliga-Analyse: Diese Fußballschuhe sind am treffsichersten


Nachfolger für Maria Valdes
10.03.2023

Puma ernennt neuen Sportstyle-Chef