Sport 2000
Die Ursprünge der Sport 2000 liegen 1966 im Zusammenschluss der sportbegeisterten Händler Pierre Batteux, Just Fontaine und Jean Djorkaeff. Dieser entwickelte sich zuerst zum Shop-in-Shop-System „Sport Corner“ innerhalb der Nord-West-Ring eG, aus der dann 1979 die Fach-Sport Handelsgesellschaft mbH in Frankfurt am Main hervorging.

Nachdem der Verbund 1991 nach Mainhausen übersiedelt, schließt sich die Fach-Sport 1994 mit der Union-Sport zusammen. Im gleichen Jahr startete die Kooperation mit der Sport 2000 France, die auch eine Umfirmierung in Sport 2000 Deutschland mit sich bringt.

2002 gründet die Sport 2000 mit den Outdoor-Profis ihre erste Spezialisteneinheit, die Teamsportprofis und die Laufprofis kommen in den folgenden Jahren hinzu.

2016 kann die Sport 2000 bereits ihr 50-jähriges Jubiläum begehen. Zu diesem Zeitpunkt gehören über 900 Händler mit mehr als 1.200 Geschäften dem Verband an. Sie erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro.
weitere Themen
Nach Ankündigung von Althaus- und Rudolf-Abgängen
03.09.2019

Sport 2000 und ANWR: Auf der Suche nach neuer Führung


Sport 2000 sichert Fußball-Dominanz
29.08.2019

Erste Teamsport-Messe kurz vor Anstoß


Spezialisten verlieren durch Online-Handel Umsätze
05.08.2019

So groß ist der deutsche Outdoor-Markt


„Ich habe alles für den Verband gegeben“
29.07.2019

So sieht Andreas Rudolf seinen Abschied von Sport 2000


Keine Vertragsverlängerung
25.07.2019

Andreas Rudolf kündigt Abschied von Sport 2000 an



Podiumsdiskussion auf der Messe
01.07.2019

„Die Outdoor-Branche konkurriert mit anderen“


Die Gewinner der Sportverbundgruppen-Landschaft
30.06.2019

Sport 2000 auf "Mission Outdoor"


Erfolgreiche Generationenwechsel
31.05.2019

Starke Familienunternehmen meistern die Nachfolge in der Sportartikelbranche


Thomas Weber im Interview
28.05.2019

Der neue Outdoor-Chef von Sport 2000


Ein Umdenken ist erforderlich
27.05.2019

Die Sportartikelbranche muss die Führungsetagen mehr für Frauen öffnen