Sport 2000
Die Ursprünge der Sport 2000 liegen 1966 im Zusammenschluss der sportbegeisterten Händler Pierre Batteux, Just Fontaine und Jean Djorkaeff. Dieser entwickelte sich zuerst zum Shop-in-Shop-System „Sport Corner“ innerhalb der Nord-West-Ring eG, aus der dann 1979 die Fach-Sport Handelsgesellschaft mbH in Frankfurt am Main hervorging.

Nachdem der Verbund 1991 nach Mainhausen übersiedelt, schließt sich die Fach-Sport 1994 mit der Union-Sport zusammen. Im gleichen Jahr startete die Kooperation mit der Sport 2000 France, die auch eine Umfirmierung in Sport 2000 Deutschland mit sich bringt.

2002 gründet die Sport 2000 mit den Outdoor-Profis ihre erste Spezialisteneinheit, die Teamsportprofis und die Laufprofis kommen in den folgenden Jahren hinzu.

2016 kann die Sport 2000 bereits ihr 50-jähriges Jubiläum begehen. Zu diesem Zeitpunkt gehören über 900 Händler mit mehr als 1.200 Geschäften dem Verband an. Sie erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro.
weitere Themen
Mit neuem Aufsichtsrat
09.09.2020

ANWR blickt stolz auf 2019 und digital nach vorne


Für Teamsport-Spezialisten
02.09.2020

Grpstar kommt aus der „Höhle der Löwen“ zu Sport 2000


Spezialisteneinheit Sneaker Force im Porträt
02.09.2020

Was die hippen Händler von Sport 2000 ausmacht


Im Fachhandel
01.09.2020

Nachfrage nach Outdoor-Artikeln in der Corona-Krise steigt


Wichtiger Schulterschluss
05.08.2020

Die Schuhbranche teilt ihre Daten über ECC



Im zweiten Halbjahr
31.07.2020

ANWR Group stärkt Liquidität des Fachhandels


Digitale Ordermesse
13.07.2020

Sport 2000 gelingt der Re-Start


SAZsport-Podcast mit Dr. Holger Schwarting, Vorstand von Sport 2000 Österreich
08.05.2020

„Die gesamte Handelslandschaft wird sich bereinigen – auch im Sport“


Digitale Alternative
27.04.2020

Sport 2000 will Ordermessen virtuell stattfinden lassen


Im Gespräch mit Jörg Schwarz
20.04.2020

„Bei Valuta blicke ich in verständnislose Gesichter“