Sport 2000
Die Ursprünge der Sport 2000 liegen 1966 im Zusammenschluss der sportbegeisterten Händler Pierre Batteux, Just Fontaine und Jean Djorkaeff. Dieser entwickelte sich zuerst zum Shop-in-Shop-System „Sport Corner“ innerhalb der Nord-West-Ring eG, aus der dann 1979 die Fach-Sport Handelsgesellschaft mbH in Frankfurt am Main hervorging.

Nachdem der Verbund 1991 nach Mainhausen übersiedelt, schließt sich die Fach-Sport 1994 mit der Union-Sport zusammen. Im gleichen Jahr startete die Kooperation mit der Sport 2000 France, die auch eine Umfirmierung in Sport 2000 Deutschland mit sich bringt.

2002 gründet die Sport 2000 mit den Outdoor-Profis ihre erste Spezialisteneinheit, die Teamsportprofis und die Laufprofis kommen in den folgenden Jahren hinzu.

2016 kann die Sport 2000 bereits ihr 50-jähriges Jubiläum begehen. Zu diesem Zeitpunkt gehören über 900 Händler mit mehr als 1.200 Geschäften dem Verband an. Sie erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro.
weitere Themen
ANWR-Gruppe reagiert auf Corona
20.03.2020

Sport-2000-Mutter erarbeitet Hilfspaket für Händler


Alternative auf digitalen Wegen
16.03.2020

Sport 2000 sagt Ordermesse ab


Mit Blick auf den Wintersport
05.03.2020

Diese Bedeutung kommt den Eigenmarken der Verbände zu


Bei Herstellern nachgefragt
12.02.2020

Wie Lieferanten die Arbeit der Verbände beurteilen


Der Skischuh-Markt wächst weiter
04.02.2020

Wie Gripwalk die Branche spaltet



Vierter Platz beim weltweiten Sell-In
03.02.2020

Der deutsche Skimarkt wächst wieder


Im Handel nachgefragt
28.01.2020

Diese Probleme müssen von den Verbänden noch (besser) gelöst werden


Pressekonferenz bei der ISPO 2020
26.01.2020

Sport 2000 gewinnt mit Spezialistenkonzepten


Stärkster Zulauf bei Skiprofis
24.01.2020

Sport 2000 Österreich gewinnt durch Profikonzepte


Nachruf
09.01.2020

Wolfgang Schnellbügel ist tot