Puma
Puma wurde 1948 von Rudolf Dassler, dem Bruder von Adi Dassler (Adidas) gegründet. Puma gehört seit Frühjahr 2007 zum französischen Luxusgüterkonzern Kering (ehemals PPM) mit Sitz in Paris, der mit 86 % die Mehrheit hält. Im Juli 2011 wurde die Raubkatze in eine europäische Aktiengesellschaft umgewandelt und firmiert seitdem als Puma SE. CEO ist seit 1. Juli 2013 der Däne Björn Gulden. Er übernahm das Ruder von Franz Koch, davor war  Jochen Zeitz viele Jahre an der Spitze. Zeitz wurde 1993 zum Vorstandsvorsitzender (bis 2011) und war damals als 30-Jährige der jüngste Vorstandsboss eines börsennotierten deutschen Unternehmens. Von 2001 bis 2015 gehörte auch Tretorn (jetzt unter dem Dach der Authentic Brands Group) zu Puma. Zum frankischen Unternehmen gehören Cobra (Golf) und Dobotey (Lizenznehmer für Unterwäsche und Socken von Puma). Umsatz 2016: 3,6 Mrd. Euro.
weitere Themen
"Die kleinen Marken sind die großen Gewinner"
01.04.2019

Die Aufsteiger im Teamsport-Markt


Komfort als Megatrend
07.03.2019

Darauf kommt es bei Laufschuhen an


Zwei-Milliarden-Grenze bei Schuhen geknackt
14.02.2019

Der Puma zeigt Biss im Umsatz und Ergebnis


Jan Oplak unter Vertrag
13.02.2019

Puma spielt Doppelpass mit 11teamsports und FC Ingolstadt 04


Sørensen tritt ab
01.02.2019

Wechsel im Vorstand von Puma


Beförderung
17.01.2019

Freundt wird Pumas neuer Europachef


Jahresüberblick 2018
15.12.2018

Konzentration bei Handel und Industrie


Produktneuheiten
14.12.2018

Was 2019 bei Schuhen läuft


Kommt vom BVB
27.11.2018

Kuhlmann wird neuer Head of Sports Marketing bei Puma


Die Besten der Sportbranche 2018
15.11.2018

Ein neuer Ausrüster drängt sich an die Spitze