Die Besten der Sportbranche 2018 16.11.2018, 15:08 Uhr

SAZsport feiert mit den besten Herstellern und Händlern

In den vergangenen Wochen konnten Händler und Hersteller jeweils ihre besten Partner aus Industrie und Handel nominieren und bewerten. Die Besten der Sportbranche zeichnete SAZsport im Rahmen einer Preisverleihung am Vorabend des Sporthandelskongresses aus.
Die Top-Hersteller und Top-Händler des Jahres: (kniend v.l.n.r) Sebastian Schulz (MTS Sport/Schildkröt Fitness), Ingrid Megl (Fenix Outdoor/Fjällräven), Martin Riebel (Deuter), Mathias Krenski (SAZsport); (stehend v.l.n.r.) Sebastian Frey (MTS Sport/Schildkröt Fitness), Marcel Rothermel und Jürgen Sattler (Sport65), Johannes Jurecka (Globetrotter), Caroline Endter (11teamsports), Ulf Lunge (Lunge - der Laufladen), Jens Oellrich (Bergzeit), Jens Klahsen (Sport Klahsen), Martin Stolzenberger (Bergzeit), Markus Müller (Craft), Sebastian Hübschen (Brooks) und Ulrike Arlt (SAZ Sports&Fashion).
(Quelle: Stefan König )
Aus Hamburg und Penzberg (Bayern), aus Düssin (Mecklenburg-Vorpommern) und Herzogenaurach – aus allen Regionen Deutschlands kamen die Besten der Sportbranche am Dienstag, 13. November 2018, nach München in die Frau Bartels Bar, wohin SAZsport die Sieger des diesjährigen Lieferanten-Rankings und die Händler des Jahres 2018 eingeladen hatte. Insgesamt 70 Gäste rückten in der gemütlichen Location zusammen, um zu feiern, sich auszutauschen und nicht zuletzt um ihre Preise entgegenzunehmen.
Wie im Vorfeld bereits bekannt gegeben wurde, kamen in diesem Jahr 48 Lieferanten und 26 Händler auf die Shortlists der Wahl der „Besten der Sportbranche“. Ausgezeichnet wurde bei der Preisverleihung nun jeweils die drei Besten in jeder Kategorie.

In den vergangenen Wochen konnten Händler und Hersteller jeweils ihre besten Partner aus Industrie und Handel nominieren und bewerten. Die Besten der Sportbranche zeichnete SAZsport im Rahmen einer Preisverleihung am Vorabend des Sporthandelskongresses aus.

Vorbildliche Performance der Outdoor-Hersteller: In keiner Kategorie wurde bei den Herstellern so häufig die Note 1 vergeben wie im Segment Outdoor/Wassersport. Der Rucksackspezialist Deuter schaffte es mit der Note 1,73 auf den ersten Platz, ganz knapp auf ihn folgten Ortlieb mit 1,74 und Vaude mit 1,75.
Im Wintersportsegment stellte sich beim Lieferanten-Ranking die Frage, was aus den Siegern des Rankings von 2017 geworden ist. Nur Uvex konnte sich auf dem dritten Platz (Note 1,88) behaupten, ansonsten gab es großes Stühlerücken. Auf die Plätze 1 und 2 kamen dadurch Fischer Sports (Note 1,84) und Leki (Note 1,86).
Die Textiliten laufen den Schuhherstellern den Rang ab. Das musste SAZsport in der Kategorie Running feststellen. Dennoch konnte sich Brooks (Note 1,74) vor CEP (Note 1,95) und New Balance (Note 2,15) den ersten Platz sichern.
Insgesamt fünf Neueinsteiger mischten in diesem Jahr das Lieferanten-Ranking im Segment Fitness, Fun- und Actionsport auf. Auf den ersten Platz schob sich dabei die von MTS Sport vertriebene Marke Schildkröt Fitness mit der Note 2,01, gefolgt von Schneider Sportswear (2,11) und Sigma Sport (2,32).
Im Ranking der Teamsport-Ausrüster drängt sich ein Neuling an die Spitze. Craft war zum ersten Mal im Lieferanten-Ranking in dieser Kategorie gelistet und dribbelte sich sofort an allen anderen vorbei auf Platz 1 (Note 1,96). Platz 2 konnte sich erneut Erima sichern (Note 1,99), auf Rang 3 landete Puma (Note 2,06).
Über ihre Region hinaus als Vorbild bekannt sind die drei vollsortierten Händler, die in diesem Jahr als Beste ihrer Kategorie gekürt wurden. Dabei kam Sport Klahsen (Aschendorf) mit der Note 1,13 vor dem Sporthaus Schuster (München) mit der Note 1,17 und L&T Lengermann & Trieschmann mit der Note 1,30 auf den ersten Platz.
Die besten Outdoor-Händler konnten vor allem durch Erlebnis und kompetentes Personal überzeugen. Drei Institutionen im Outdoor-Handel führen die Riege der Top-Händler in diesem Jahr an: Globetrotter (Hamburg) mit der Note 1,27, Camp 4 (Berlin) mit der Note 1,33 und Unterwegs (Wilhelmshaven) mit der Note 1,34. Sie punkten bei den Kunden mit Erlebniswelten und hervorragender Beratung – und sind deshalb auch für ihre Lieferanten spitze.
Bei den auf Wintersport spezialisierten Händlern hatten in diesem Jahr vor allem die Kleineren die Nase vorn. Es zeigte sich: Man muss kein Filialist sein und nicht mehrere Hundert, um nicht zu sagen 1.000 Quadratmeter vorweisen, um von den Lieferanten zum Händler des Jahres gekürt zu werden. Diese hoben Sport65 (Weinheim) mit der Note 1,15 auf Platz 1 vor T + M Sport (Blaichach) mit 1,24 und Sport Conrad (Penzberg) mit 1,29.
Die Laufsport-Spezialisten konnten ihre Lieferanten in diesem Jahr insbesondere durch ihre Preispolitik überzeugen. Hier müssen die Händler keine 1A-Lage haben und brauchen keine 1.000 qm Erlebniswelten, um doch Fans in Scharen anzuziehen. Besonders gute gelungen ist dies Lunge – der Laufladen (Hamburg, Note 1,13), dem Frankfurter Laufshop (Frankfurt, Note 1,20) und der Lauf-bar (München, Note 1,40).
Ein starkes Band der Treue verbindet Teamsport-Händler mit ihren Lieferanten. Dies zeigen insbesondere die Bestnoten, welche die Teamsport-Händler beim Kriterium Lieferantentreue von ihren Partnern aus der Industrie erhalten haben. Dabei wurde 11teamsports (Crailsheim) mit der Note 1,67 vor Düssel-Sport Helmreich (Düsseldorf) mit der Note 1,73 und Sport Niehuis (Vreden) mit der Note 1,80 auf den ersten Platz gewählt.
Dass Top-Beratung auch im Netz möglich ist, stellen die Händler in der neuen Kategorie Online-Business unter Beweis. Dass erklärungsbedürftige Produkte nicht online verkauft werden können, war über Jahre hinweg das Vorurteil vieler stationärer Händler. Doch heute gibt es in allen Sportsegmenten namhafte Online-Händler, die das Gegenteil beweisen. Ihre Lieferanten konnten Bergzeit (Otterfing, Note 1,20), Bergfreunde (Kirchentellinsfurt, Note 1,32) und Keller Sports (München, Note 1,40) besonders überzeugen.
Nachhaltigkeit betrifft alle Lieferanten. Das zeigt nicht erst das Ergebnis der erstmals durchgeführten Wahl der nachhaltigsten Marke. Neben bekannten Outdoor-Marken haben es beispielsweise auch Hersteller wie Adidas, Jako und Fischer Sports auf die Shortlist geschafft. Ausgezeichnet wurden schließlich Fjällräven mit der Note 1,72 auf dem ersten Platz, Vaude mit 1,83 auf dem zweiten Platz und Adidas mit 2,06 auf Rang 3.
Alle Noten der besten Lieferanten und Händler im Detail präsentiert SAZsport in der Sonderausgabe „Die Besten der Sportbranche 2018“, die am 26. November zusammen mit der Ausgabe 22 von SAZsport erscheint.



Das könnte Sie auch interessieren