Decathlon

Decathlon wurde 1976 von Michel Leclercq gegründet. Das Unternehmen ist bekannt dafür, vor allem durch seine Eigenmarken sehr preisaggressiv zu arbeiten. Die ersten Eigenmarken Tribord (Wassersport) und Quechua (Bergsport) wurden 1996 gegründet. Heute gehören insgesamt 20 Eigenmarken zu Decathlon. Die deutsche Zentrale von Decathlon befindet sich in Plochingen, das zentrale Logistikzentrum in Schwetzingen. Online und stationär bedient Decathlon nach eigenen Angaben mehr als 70 Sportarten. Weltweit führt das Unternehmen mehr als 1.000 Filialen, in Deutschland sind es bereits über 30. Das Unternehmen ist Teil der französischen Mulliez-Gruppe, der beispielsweise auch die Modeketten Pimkie und Orsay gehören. Der jährliche weltweite Netto-Umsatz von Decathlon beträgt rund 9 Mrd. EUR.
Neue Tochtergesellschaft
vor 5 Tagen

Decathlon kündigt Übernahmen und Beteiligungen an


Nachhaltigkeitsreport für 2023
11.07.2024

Decathlon steigert Umsatzanteil mit „Öko“-Produkten deutlich


Ab 17. Juli 2024
11.07.2024

Decathlon wird innerhalb von Böblingen umziehen


Bei Linz
26.06.2024

Decathlon eröffnet seinen ersten Store in Oberösterreich


Neuer Standort
24.06.2024

Decathlon in Wiesbaden mit doppelter Verkaufsfläche



Meilenstein in Sachen Nachhaltigkeit
29.04.2024

Klimaschutzorganisation bestätigt Ziele von Decathlon


Entlassungen
24.04.2024

Decathlon baut 132 Stellen im Logistikzentrum Willebroek ab


Bruttoumsatz von 1,11 Mrd. Euro
09.04.2024

Decathlon Deutschland verzeichnet 2023 Umsatzrekord


Decathlon: Auf dem Weg zum Branchenführer
13.03.2024

Neues Logo. Neue Markenausrichtung. Ein Ziel.


Decathlon Österreich
11.03.2024

Die Spanierin Ana Aguilo übernimmt die Geschäftsführung