Foto: Shutterstock / solar22

Übernahme

Das zu erwerbende Unternehmen wird von dem Erwerber gegen Zahlung eines Kaufpreises oder im Tausch gegen Anteile des Käuferunternehmens als Ganzes oder in Teilen erworben. Als Grundlage für den Kaufpreis bei einer Übernahme dient die Unternehmensbewertung. International gibt es die Unterscheidung zwischen der sogenannten freundlichen und der feindlichen Übernahme. Erstere erfolgt im Einvernehmen zwischen den Unternehmen. Wenn der Kauf eines Unternehmens jedoch gegen den Willen des übernommenen Unternehmens erfolgt, spricht man von einer feindlichen Übernahme. Diese ist dann möglich, wenn – wie es bei börsengängigen Kapitalgesellschaften üblich ist – das Management nicht gleichzeitig auch Hauptgesellschafter ist. Für den Investor genügt in diesem Falle das Einvernehmen mit dem Gesellschafter.
22 Standorte in Deutschland
vor 1 Tag

Unterwegs-Gruppe übernimmt Outdoor-Händler Sack und Pack


Neue Marke im Portfolio
vor 3 Tagen

Ochsner Sport übernimmt E-Bike-Start-up


Vierte Übernahme
10.05.2022

Snipes kauft kroatische Sneaker-Kette


Weitere Übernahme
18.03.2022

Snipes holt Expressions ins Portfolio


Adidas startet Aktienrückkaufprogramm
04.03.2022

Verkauf von Reebok an ABG abgeschlossen


Verlegung der Produktion
02.03.2022

Odlo kauft Norwegens größten Wollunterwäsche-Hersteller


Übernahmegerüchte
07.02.2022

Amazon zeigt Interesse an Peloton


Sportuhren und Leistungsmesser
13.01.2022

Amer Sports verkauft Sportelektronikmarke nach China


Britische Warenhauskette
04.01.2022

Central Group und Signa bestätigen Übernahme der Selfridges Group


In eigener Sache
09.12.2021

SAZsport und sportFACHHANDEL werden eins