Gesundheit, Bewegung und Sport 08.11.2018, 14:03 Uhr

ISPO erweitert Ausstellungsfläche um zwei Hallen

Mehr Themen erfordern mehr Platz. Daher findet die ISPO 2019 erstmals in 18 Hallen statt. Der Fokus liegt auf „Gesundheit, Bewegung und Sport“. Dem Handel soll ein neues Ticketmodell den Besuch erleichtern.
"Gesundheit, Bewegung und Sport" ist das Leitthema der ISPO 2019.
(Quelle: Messe München )
In rund drei Monaten öffnet die ISPO in München wieder ihre Pforten. Dabei wird die weltweit größte Messe für die Sportartikelbranche vom 3. bis 6. Februar 2019 erstmals 18 Hallen mit insgesamt rund 200.000 qm Ausstellungsfläche bespielen. Als Hauptthema wurde „Gesundheit, Bewegung und Sport“ gesetzt, um Sport angesichts des globalen Problems Bewegungsmangel als unverzichtbaren Teil des Lebens in den Fokus zu rücken.
Neben dem Leitthema wurden zwei weitere inhaltliche Schwerpunkte gesetzt. So sollen Frauen im Sports Business in den Mittelpunkt gerückt werden. Beleuchtet werden dabei zwei Facetten, einerseits „Frauen in Führungspositionen“ und andererseits „Frauen als Zielgruppe“. Der Austausch zu diesen Themen soll vor allem im der „Women’s Lounge“ stattfinden, wo auch männliche Zuhörer und Besucher explizit willkommen sind. Außerdem wird die Digitalisierung mit ISPO Digitize einen weiteren Schwerpunkt darstellen. In Halle C6 reichen die Diskussionen und Präsentationen von Wearables-Trends über digitale Retail-Lösungen bis zu digitalem Beschaffungsmanagement und Marketing.
Im Überblick finden in den einzelnen Hallen folgende Themen statt:
  • C6: ISPO Digitize bietet neben der Ausstellungsfläche zum Thema Digitalisierung auch eine begleitende Konferenz im ISPO-Academy-Format. Außerdem findet hier auch die Wearables Technology Conference statt.
  • C4 und C5: Die beiden Hallen sind den ISPO Textrends gewidmet, bei denen innovative Materialien und Stoffe beleuchtet werden.
  • C1 bis C3: Hier treffen unter den Stichpunkten Sourcing, Herstellung und Zulieferkette die Themen Beschaffungsmanagement, Produktion und Verarbeitung von Rohmaterialien aufeinander.
  • B1 bis B6: Diese Hallen bietet den Snowsports ausreichend Platz. Darin eingebettet ist auch die neu gestaltete Halle B5, in der alle Skimarken unter einem Dach vereint werden.
  • A1 bis A4: Die hallen beheimaten das Segment Outdoor, bei dem Bergsport, Wassersport und alle anderen Aktivitäten in der Natur die Hauptrolle spielen.
  • A5 und A6: Mehr Ausstellungsfläche erhält 2019 der Bereich Health & Fitness, zu dem Themen wie Athleisure, Nutrition und Fitnesstraining zählen.
Um dem Sportfachhandel den Besuch der ISPO zu erleichtern, wird für 2019 ein neues Ticketmodell eingeführt. In einem gemeinsamen Preissegment buchen Einzel- und Großhändler sowie Distributoren ihr Tagesticket bereits für 19 Euro. Andere Fachbesuchergruppen wie Produktmanager, Designer, Zubehörhersteller, Zulieferer oder auch Eventagenturen und Betreiber von Sporteinrichtungen starten bei einem Ticketpreis von 69 Euro.
2018 präsentierten über 2.800 Aussteller in 16 Hallen ihre Produkte und Dienstleistungen. Besucht wurde die Messe von rund 84.000 Fachbesuchern aus 120 Ländern. Der Anteil der internationalen Aussteller lag bei 68 %, bei den internationalen Besuchern waren es sogar 88 %.



Das könnte Sie auch interessieren