ISPO Munich
Jährlich zeigen während der ISPO rund 2.600 Aussteller aus aller Welt mehr als 80.000 Besuchern aus etwa 120 Ländern Produktneuheiten rund um Sportartikel, Sportschuhe und Sportmode.

Die erste ISPO fand am 8. März 1970 statt. Bereits damals präsentierten sich mehr als 800 Aussteller aus 25 Ländern auf rund 45.000 qm dem Fachpublikum. Die Messe zog mehr als 10.000 Besucher aus 34 Ländern an.

Schon 1971 wurde die ISPO um neue Ausstellungsflächen für Sportmode erweitert, das Textilzentrum erstreckte sich über 20.000 qm. In den Folgejahren wächst die Messe weiter, bis 1989 hat sich die Besucherzahl bereits vervierfacht.

Ab dem Jahr 2000 verleiht die ISPO jährlich ihre Brandnew-Awards, erster Gewinner ist Robby Naish, der die neue Sportart Kitesurfing vorstellt. 2005 bekommt die ISPO Munich ihren ersten Ableger: Die ISPO Shanghai feiert Premiere. Diese Messe zieht 2007 als ISPO Beijing nach Peking. 2015 wird ein weiterer Ableger gegründet: Mit einer Sommer-ISPO kehrt die Messe nach Shanghai zurück.
weitere Themen
Neuausrichtung
10.08.2021

ISPO Munich 2022 präsentiert erweitertes Konzept


Neues Konzept für die Messe
21.07.2021

Das etwas andere Gesicht der ISPO Munich


31.000 Teilnehmer
15.02.2021

Statements zur ISPO Munich Online


Industriepartner im Fokus
08.02.2021

Darüber sprach Intersport auf der digitalen ISPO Munich


Studie von WFSGI und McKinsey
08.02.2021

So sieht das „Neue Normal“ für die Sportartikelindustrie aus



Umfangreiches Konferenzprogramm
16.12.2020

Das erwartet die Branche auf der ISPO Munich online 2021


Forum mit Herstellern und Verbänden
18.11.2020

So unterstützt die Branche die ISPO Munich 21 Online


Nachhaltigkeit und Klimawandel
04.02.2020

Das waren die wichtigsten Themen auf der ISPO


Weiterentwicklung im Daunenbereich
31.01.2020

Nikwax stellt Daune für den Dauereinsatz vor


Sportmarken24-Gründerin im Vortrag
31.01.2020

So können stationäre Sportgeschäfte am Online-Umsatz teilhaben