Start in die Laufsaison 10.04.2018, 10:08 Uhr

Laufsport Saukel veranstaltet zum 22. Mal den Abt Laufsporttag

Am 15. April startet die Laufsaison im Allgäu mit dem Abt Laufsporttag. Das Running-Event in Kempten wird auch in diesem Jahr wieder von Laufsport Saukel organisiert.
Der Abt Laufsporttag ist die größte Laufsportveranstaltung im Allgäu.
(Quelle: Dominik Berchtold )
Am Sonntag, den 15. April, fällt in Kempten der Startschuss für die neue Laufsaison. Mehr als 2.500 Teilnehmer erwartet Joachim Saukel, Inhaber des gleichnamigen Laufsportgeschäfts, dann zum Abt Laufsporttag, der damit größten Allgäuer Laufveranstaltung. Der Sporthändler organisiert das Event bereits zum 22. Mal.
Insgesamt drei Starts sind für den Tag angesetzt: Den Anfang machen um 11 Uhr beim „Sparkasse Allgäu KidsRun“ die Nachwuchsläufer. Um 12 Uhr fällt dann der Startschuss für den „Präg 5.000“, den Lauf über fünf Kilometer. Um 13.30 Uhr findet schließlich der Halbmarathon (21,1 Kilometer) statt, der die Teilnehmer auf vier Runden durch die Innenstadt und teilweise auch entlang der Iller führt.
Die Allgäuer Szenegrößen vereint Saukel in seinem eigenen Team Laufsport Saukel b_faster; zu diesem gehört unter anderem der Lokalmathador Kevin Key, der im vergangenen Jahr beim Halbmarathon auf Platz vier landete. „Freizeitläufer sind mir ebenso wichtig wie Spitzenathleten: Es ist immer wieder toll zu sehen, mit welcher Freude und Begeisterung sie dabei sind. Da ist die Zeit völlig zweitrangig“, erklärt Joachim Saukel.
Rund 200 Helfer sorgen am Renntag für das Wohl der Teilnehmer. Als Erinnerungsgeschenk gibt es für jeden Läufer einen Starterbeutel. „Für mich ist es sehr wichtig, dass sich jeder einzelne Teilnehmer wertgeschätzt fühlt“, betont Joachim Saukel.
Auch in diesem Jahr findet im Rahmen des Abt Laufsporttags wieder die Deutsche Meisterschaft der Lions statt, die im Rahmen des Halbmarathons ausgetragen und vom Lions Club Kempten-Buchenberg ausgerichtet wird. Mit dem Inklusionsprojekt „Lions meet rollies“ zeigt der Club mit Unterstützung von Veranstalter Joachim Saukel soziale Verantwortung: Das durch Sponsoring und Trikotverkäufe eingenommene Geld wird im Anschluss für Aktivitäten wie Basketball, Tanzgruppen oder Ferienfreizeiten für Rollstuhlfahrer verwendet.



Das könnte Sie auch interessieren