Decathlon
Decathlon wurde 1976 von Michel Leclercq gegründet. Das Unternehmen ist bekannt dafür, vor allem durch seine Eigenmarken sehr preisaggressiv zu arbeiten. Die ersten Eigenmarken Tribord (Wassersport) und Quechua (Bergsport) wurden 1996 gegründet. Heute gehören insgesamt 20 Eigenmarken zu Decathlon. Die deutsche Zentrale von Decathlon befindet sich in Plochingen, das zentrale Logistikzentrum in Schwetzingen. Online und stationär bedient Decathlon nach eigenen Angaben mehr als 70 Sportarten. Weltweit führt das Unternehmen mehr als 1.000 Filialen, in Deutschland sind es bereits über 30. Das Unternehmen ist Teil der französischen Mulliez-Gruppe, der beispielsweise auch die Modeketten Pimkie und Orsay gehören. Der jährliche weltweite Netto-Umsatz von Decathlon beträgt rund 9 Mrd. EUR.
Dritte Filiale in Hamburg
12.05.2020

Trotz Corona: Decathlon wächst weiter in Deutschland


"Adidas kam wieder zurück"
14.02.2020

Decathlon überholt Intersport


SAZsport-Meldungen
19.12.2019

Die Top 10 News des Jahres im Sportartikelmarkt


Über 600 Mio. Euro Umsatz in Deutschland
12.12.2019

Decathlon kauft Marken hinzu


Sporthandelskongress 2019
26.11.2019

Video: So hat sich Decathlon vom stationären zum Omnichannel-Händler entwickelt



Die blaue Welle rollt im DACH-Raum weiter
02.10.2019

Decathlon plant weitere Mega-Filialen – auch in und um München


Erweiterung des Portfolios im Radsport-Bereich
12.09.2019

Decathlon kauft Online-Shop Alltricks


Digitalisierung am PoS
26.08.2019

Wie Decathlon ohne Kassen Waren verkauft


Auf 5.100 Quadratmetern
08.08.2019

Decathlon eröffnet dritten Store in München


Stores in Hamburg, Kiel und Paderborn geplant
29.07.2019

Decathlon erobert Norddeutschland