Decathlon

Decathlon wurde 1976 von Michel Leclercq gegründet. Das Unternehmen ist bekannt dafür, vor allem durch seine Eigenmarken sehr preisaggressiv zu arbeiten. Die ersten Eigenmarken Tribord (Wassersport) und Quechua (Bergsport) wurden 1996 gegründet. Heute gehören insgesamt 20 Eigenmarken zu Decathlon. Die deutsche Zentrale von Decathlon befindet sich in Plochingen, das zentrale Logistikzentrum in Schwetzingen. Online und stationär bedient Decathlon nach eigenen Angaben mehr als 70 Sportarten. Weltweit führt das Unternehmen mehr als 1.000 Filialen, in Deutschland sind es bereits über 30. Das Unternehmen ist Teil der französischen Mulliez-Gruppe, der beispielsweise auch die Modeketten Pimkie und Orsay gehören. Der jährliche weltweite Netto-Umsatz von Decathlon beträgt rund 9 Mrd. EUR.
Nach erfolgreichem Pilotprojekt
01.12.2022

Decathlon weitet Lieferung per Lastenrad aus


Rückkauf von Sportausrüstung
03.11.2022

Decathlon Deutschland startet das „Buy Back“-Programm


Nach jahrelangen Versuchen
25.10.2022

Decathlon kommt nach Mainz


Förderung von „Reverse Shopping“
17.10.2022

Aus Decathlon wird Nolhtaced


Neubau
12.10.2022

Decathlon vergrößert Logistikstandort in Schwetzingen



Entgegen dem Trend
11.10.2022

Decathlon senkt die Versandkosten auf Null


Irreführende Angaben in puncto Nachhaltigkeit
14.09.2022

Greenwashing-Vorwürfe gegen Decathlon in den Niederlanden


Nachhaltige Mobilität
12.09.2022

Decathlon nimmt an der Mobility Week teil


Verkaufsfläche verdoppelt
12.09.2022

Decathlon zieht in Regensburg um


Eine größer, eine weg
05.09.2022

Decathlon legt Karlsruher Filialen zusammen