Decathlon
Decathlon wurde 1976 von Michel Leclercq gegründet. Das Unternehmen ist bekannt dafür, vor allem durch seine Eigenmarken sehr preisaggressiv zu arbeiten. Die ersten Eigenmarken Tribord (Wassersport) und Quechua (Bergsport) wurden 1996 gegründet. Heute gehören insgesamt 20 Eigenmarken zu Decathlon. Die deutsche Zentrale von Decathlon befindet sich in Plochingen, das zentrale Logistikzentrum in Schwetzingen. Online und stationär bedient Decathlon nach eigenen Angaben mehr als 70 Sportarten. Weltweit führt das Unternehmen mehr als 1.000 Filialen, in Deutschland sind es bereits über 30. Das Unternehmen ist Teil der französischen Mulliez-Gruppe, der beispielsweise auch die Modeketten Pimkie und Orsay gehören. Der jährliche weltweite Netto-Umsatz von Decathlon beträgt rund 9 Mrd. EUR.
Versorgung der Filialen im Nordosten Deutschlands
20.09.2018

Decathlon baut drittes Logistikzentrum


Eine schöne Bescherung
11.09.2018

Decathlon kommt als Weihnachtsmann nach Magdeburg


Expansion geht weiter
31.08.2018

Weitere 13 Decathlon-Filialen


Eröffnung der ersten österreichischen Filiale
31.08.2018

Decathlon ist bereit für die Alpenrepublik


Erste österreichische Filiale
23.08.2018

Decathlon eröffnet in Wien-Vösendorf


Angriff der Big Player
30.07.2018

Decathlon gibt Debüt, Hervis legt nach


Nur noch Eigenmarken
13.07.2018

Decathlon sagt Marken Adieu


Expansion wird fortgesetzt
09.07.2018

Decathlon lässt Kunden über neue Standorte abstimmen


In Nachbarschaft zu Ochsner Sport
22.06.2018

Decathlon plant Filiale in Ludwigsburg


Marken-Bestellungen gekündigt
18.06.2018

Decathlon will 100 % Eigenmarke