Rossignol

Rossignol wurde 1907 von Abel Rossignol gegründet und stellt Ski und Snowboards sowie Zubehör her. Inzwischen spielt auch Bekleidung wieder eine Rolle, sowohl funktionell als auch modisch. 1956 kaufte Rossignol Laurent Boix-Vives. 2005 wurde die Marke von Quiksilver übernommen, ehe das Unternehmen drei Jahre später an Chartreuse und Mont Blanc (unter dem Dach der Macquarie-Gruppe) weitergereicht wurde. Seit 2013 ist Altor (auch Helly Hansen) neuer Mehrheitseigner, im Zuge dessen stieg auch die Boix-Vives-Familie wieder ein. Zur Rossignol-Gruppe gehören die Marken Dynstar, Lange, Look, Kerma, Risport und seit 2015 Time Sport.
SAZsport-Podcast mit Hilmar Bolle
13.01.2023

Das sind die Ziele von Rossignol in den nächsten Jahren


Nachhaltigkeit im Skisport
07.12.2022

So recycelt die Skiindustrie


Strategieplan „Ascension 2026“
05.12.2022

Rossignol investiert in Umweltschutz und Integration im Bergsport


SAZsport Forum
24.10.2022

So schätzen führende Skihersteller den kommenden Winter ein


Für die neuen Bundesländer und Berlin
10.10.2022

Rossignol holt neuen Handelsvertreter ins Team



Upgrade der „Jupiter“-Skiservicemaschine
20.09.2022

Rossignol baut Partnerschaft mit Wintersteiger aus


Ausbau der Kollektion
08.07.2022

Rossignol wird zur Ganzjahresmarke


Große Nachhaltigkeitsoffensive
23.03.2022

Rossignol startet Ski-Recycling-Projekt


CEO Vincent Wauters im Interview
18.03.2022

So gut hat sich Rossignol von den Folgen der Pandemie erholt


Nachlieferung kaum möglich
28.02.2022

Bei Langlauf übertrifft die Nachfrage das Angebot