Projekt mit Kindermediziner 23.03.2018, 12:13 Uhr

Lowa entwickelt speziellen Wanderschuh für Kids

Outdoor-Schuster Lowa hat gemeinsam mit Dr. Micha Bahr, dem Direktor der Kinder- und Jugendchirurgie des Klinikums Ingolstadt, einen Schuh entwickelt, der die natürliche Entwicklung des Kinderfußes unterstützen soll.
Dr. Micha Bahr und seine Kinder testeten den neuen Lowa-Wanderschuh auf Herz und Nieren.
(Quelle: Lowa )
Bei Lowa wurde schon immer viel Entwicklungsarbeit in das Segment Kinderschuhe gesteckt, doch nun haben sich die Jetzendorfer noch medizinische Unterstützung mit ins Boot geholt. In einem Projekt mit dem Kindermediziner Dr. Micha und seiner Familie konzipierte das Unternehmen einen Kinderschuh, der allen Anforderungen des kindlichen Fußes gerecht werden soll. „Wir haben über die Jahre sehr viele Kinderschuh-Modelle ausprobiert, waren aber bei keinem Schuh wirklich zu 100 % überzeugt“, berichtet der Kindermediziner. Beim gemeinsamen Wandern wurden dann verschiedene Wanderschuhe getestet und anschließend ein Anforderungskatalog ausgearbeitet.
Bei der Konstruktion des Kinderschuhs sei es wichtig, dass der Schaft hoch genug ist, um den Schutz des Sprunggelenkes zu gewährleisten, und dass er gleichzeitig eine stabile Sohle bieten soll, um das Risiko des Umknickens zu minimieren. Dies sei eine der häufigsten Verletzungen von Kindern beim Wandern. Zudem sollte der Schuh eine flexible Abrollbewegung gewährleisten und eine weiche Dämpfung haben, um die Entwicklung des Fußes nicht negativ zu beeinflussen.
Auf dieser Grundlage entwickelte der Outdoor-Schuster das neue Modell „Arco GTX Mid Junior“. Der Schuh soll aus medizinischer Sicht die natürliche Entwicklung des Kinderfußes unterstützen und Kindern den Spaß an der Bewegung vermittelt. Der Prototyp wurde gleich nach Fertigstellung von Dr. Bahr bzw. seinen Kindern mit der Lowa-Entwicklungsabteilung getestet. „Das Testing verlief durchweg positiv. Die Kinder hatten Spaß. Es gab keine Druckstellen und die Schuhe haben einfach gepasst“, lautet das Fazit des Kinderarztes und Vaters.
Damit Eltern für ihre Kinder den richtigen Schuh kaufen, gibt Dr. Bahr folgende Ratschläge: „Wichtig ist, dass Eltern darauf achten, für welchen Einsatzbereich die Schuhe sein sollen. Sind sie für die Schule, zum Herumtollen, für die Berge? Je nachdem eignen sich Halbschuhe oder eben knöchelhohe Schuhe.“ Eine relativ sichere Methode, um die passende Größe herauszufinden, sei das Herausnehmen der Innensohle. So lässt sich nicht nur die Länge erkennen, sondern auch ob der Schuh in der Breite passt. Diesen Vorgang sollte man in regelmäßigen Abständen wiederholen, um sicherzustellen, dass der Fuß dem Schuh noch nicht entwachsen ist.


Das könnte Sie auch interessieren