Hochkarätiger Zuwachs 10.01.2018, 13:41 Uhr

LesSports vertreibt C.P. Company in Österreich

Die österreichische LesSports Textilhandelsgesellschaft erweitert ihr Portfolio: Ab sofort vertreibt sie die Produkte des renommierten italienischen Labels C.P. Company in der Alpenrepublik.
LesSports-Gründer Klaus Taxer (rechts) und Vertriebsleiter Harald Hagleitner freuen sich über die Kooperation mit C.P. Company.
(Quelle: Spieß/LesSports )
Auf fünf Jahre wurde der Vertrag geschlossen, der es der von Klaus Taxer gegründeten LesSports Textilhandelsgesellschaft ermöglicht, einem ausgewählten Kreis an erstklassigen Sport- und Modefachhändlern in Österreich die Produktpalette von C.P. Company anzubieten. Das Unternehmen ist eine Tochter der börsennotierten LVMH Moët Hennessy-Investorengruppe, zu der auch Luis Vuitton gehört. Dabei umfasst das Sortiment gehobene Freizeitbekleidung im oberen Mittelpreissegment für Herren und Kinder.
„Damit geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung“, freut sich Geschäftsführer Klaus Taxer, „weil C.P. Company zu den drei weltweit führenden Marken im Sport- und Fashion-Bereich gehört und wir unserem über Jahrzehnte betreuten Stammklientel nun eine große Bandbreite an hochexklusiven Brands anbieten können.“
LesSports erwartet durch die neue Kooperation ein starkes Umsatzwachstum. Innerhalb einer drei-Jahres-Frist peilt das Unternehmen einen Umsatz von rund 8 Mio. Euro an, wobei allein C.P. Company innerhalb dieser Frist einen Umsatz von mehr als 1 Mio. Euro beitragen soll.
Neben C.P. Company vertreibt LesSports bereits seit 2015 das Label Rh+, das ebenfalls zu LVMH gehört. Außerdem gehören die Marken Red Elk (Outdoor) und Biting Kids (Skibekleidung) sowie das Private Label von Klaus Taxer und die Kaschmir-Linie „KT since 1957 (Monte Carlo)“ zum Markenportfolio.



Das könnte Sie auch interessieren