Nachhaltigkeit verbreiten 15.10.2020, 08:19 Uhr

Vaude gründet Academy für nachhaltiges Wirtschaften

Vaude unterstützt andere Unternehmen auf ihrem Weg zu einer umwelt- und menschenfreundlichen Organisation mit der Gründung der „Vaude Academy für nachhaltiges Wirtschaften“.
Lisa Fiedler (2. v, rechts), Leiterin der Vaude Academy für nachhaltiges Wirtschaften, als Expertin beim Neumarkter Lammsbräu Fachforum mit dem Thema „Kreisläufe statt Müll: Modell für eine nachhaltige Wirtschaft“.
(Quelle: Vaude)
Damit können Unternehmen, Organisationen, Schulen und Hochschulen von den Erfahrungen der mit vielen Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichneten Outdoormarke profitieren. Gerade in Krisenzeiten zeige sich, dass nachhaltiges Wirtschaften kein Luxus sei, sondern entscheidende Vorteile bringe. „Unsere nachhaltige Ausrichtung macht uns nicht nur innovativ und zukunftsfähig, sondern - wie wir in den letzten Monaten erleben durften - auch krisenfest. In der Wirtschaft verankert sich zunehmend die Erkenntnis, dass Nachhaltigkeit heute eine moderne und essenzielle Business-Kompetenz ist. Wir bekommen sehr viele Anfragen von Unternehmen, die uns als Best Practice Beispiel sehen und einen Einblick in unsere Art des Wirtschaftens gewinnen möchten“, berichtet die Vaude-Geschäftsführerin Antje von Dewitz. „Ich freue mich, dass wir mit der neu gegründeten Academy von nun an andere Unternehmen noch viel stärker auf ihrem nachhaltigen Weg begleiten können.“
Um auf das wachsende Interesse am Nachhaltigkeitskurs von Vaude einzugehen, hat das Unternehmen eine Akademie zum Wissenstransfer gegründet. „Wir möchten Unternehmen dazu inspirieren, Nachhaltigkeit in die Praxis umzusetzen und unterstützen dabei mit unserer Expertise und Erfahrung“, erklärt Lisa Fiedler, Leiterin der Academy für nachhaltiges Wirtschaften.
Angesichts großer globaler Herausforderungen wie Klimawandel, begrenzte Ressourcen oder soziale Ungerechtigkeit in globalen Lieferketten sieht sich Vaude in der Verantwortung, sein unternehmerisches Handeln umweltfreundlich und fair zu gestalten. Vaude arbeitet seit über einem Jahrzehnt daran, das Unternehmen ganzheitlich und systematisch auf Mensch und Umwelt auszurichten und ist damit nach eigener Aussage sehr erfolgreich. „Wir nehmen wahr, dass immer mehr Konsumenten mit gutem Gewissen konsumieren möchten und deshalb Marken suchen, denen sie vertrauen können. Daher können es sich Unternehmen auf Dauer nicht mehr leisten, auf Nachhaltigkeitskompetenz zu verzichten“, betont Antje von Dewitz. Das Wissen und die vielen praktischen Erfahrungen, die das Unternehmen auf seinem Weg hin zu einer verantwortungsvollen, nachhaltigen Wirtschaftsweise bereits gesammelt hat, werden nun über die Akademie weitergegeben. Vaude möchte dabei unterstützen, diese unerlässliche Business-Kompetenz aufzubauen und zu erweitern. „Große globale Herausforderungen sind nur zu bewältigen, wenn möglichst viele Unternehmen verantwortungsvoll wirtschaften“, so Antje von Dewitz.

Individuelle Bildungsangebote

Das Academy-Angebot umfasst Vorträge, Workshops sowie individuelle Beratungen und richtet sich an Unternehmen, berufliche Netzwerke und Organisationen. Es reicht von konkreten, individuellen Maßnahmen über die Gestaltung einer nachhaltigen Unternehmensstrategie bis hin zur Einführung von Nachhaltigkeits-Managementsystemen. Wichtige Bausteine wie Führungsverständnis, eine vertrauensvolle Firmenkultur und die ganzheitliche Einbindung von Mitarbeitern in den Transformationsprozess stehen ebenfalls im Fokus. Das Angebot wird individuell zugeschnitten und kann sowohl persönlich als auch digital stattfinden.
Bereits seit Mai begleitet die Vaude Academy den Outdoor-Online-Händler Bergfreunde bei der Entwicklung und Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsstrategie. „An der Zusammenarbeit mit Vaude schätzen wir besonders den offenen und ehrlichen Austausch auf Augenhöhe. Durch das individuelle Coaching mit einer realistischen Einschätzung und Planung unserer Ziele fühlen wir uns sehr gut begleitet, um eine langfristige Nachhaltigkeitsstrategie etablieren zu können“, fasst Johanna Krohmer, Business Development Managerin bei den Bergfreunden die bisherige Kooperation zusammen.
Vaude hat die Nachhaltigkeitsakademie als ein Social Business gegründet. Das bedeutet, dass der Fokus auf dem gesellschaftlichen Nutzen liegt – erwirtschaftete Gewinne werden direkt in das Geschäftsfeld reinvestiert und dafür genutzt, das Bildungsangebot für Schulen und Hochschulen weiterzuentwickeln. Der Aufbau der Academy wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) seit Mai 2020 für zwei Jahre mit Fördermitteln unterstützt.

Kooperation mit Hochschulen und Partnern

Neben dem Wissenstransfer für Unternehmen gibt es auch Angebote für Schulen, Hochschulen sowie gemeinnützige Vereine und Initiativen, die sich für Themen rund um eine faire und menschenwürdige Textilindustrie, umweltfreundliche Materialien und Kreislaufwirtschaft oder eine Betriebsführung bei Vaude interessieren.
Aktuell wird in Zusammenarbeit mit der Universität Mannheim und der Mannheim Business School ein Massive Open Online Course zum Thema Transformation zum nachhaltigen Wirtschaften erstellt. Mit der Hochschule Neu-Ulm gibt es eine Lehr-Fallstudie mit dem Schwerpunkt Klimastrategie. Um das Thema Nachhaltigkeit für junge Menschen erlebbar zu machen, entsteht zudem ein gemeinsames Projekt mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) und der Albrecht von Dewitz Stiftung.


Das könnte Sie auch interessieren