Partnerschaft bis 2021 19.03.2018, 08:49 Uhr

Kempa und Michelin gehen in die Verlängerung

Bereits seit 2009 arbeitet der Handballspezialist Kempa mit dem Reifenhersteller Michelin zusammen. Nun verlängern die beiden Unternehmen vorzeitig die Zusammenarbeit bis 2021.
(Quelle: Kempa )
Seit neun Jahren setzt die zu Uhlsport (Balingen) gehörende Marke Kempa bereits auf die Expertise von Michelin. Der Kooperationsvertrag, der nun bis zum Jahr 2021 fortgeführt wird, betrifft die Herstellung von Sohlen für die Handball- und Indoor-Schuhe von Kempa, bei denen es
auf eine spezielle Gummimischung ankommt. Für diese Sohlen ist nicht nur hervorragender Grip maßgeblich, sondern auch hohe Abriebfestigkeit. Um dies zu erreichen, wurden in Zusammenarbeit mit Michelin die Prozesse und Entwicklungsabläufe in den letzten Jahren immer weiter verfeinert und neue Technologien entwickelt.„Die Partnerschaft mit Michelin ist seit fast 10 Jahren eine Erfolgsgeschichte für Kempa“, erklärt Melanie Steinhilber, Geschäftsführerin von Uhlsport, zu der Kooperation. „Zusammen mit Michelin setzen wir mit unserer Gummimischung Maßstäbe im Grip-Bereich bei indoor-Schuhen.“



Das könnte Sie auch interessieren