Kooperation 28.04.2021, 11:49 Uhr

PrimaLoft und Origin Materials entwickeln nachhaltige Hochleistungsfasern

Der Faserspezialist PrimaLoft startet gemeinsam mit dem Cleantech-Unternehmen Origin Materials eine Kooperation zur Entwicklung CO2-negativer Isolationsfasern für die Outdoor- und Mode-Branche.
(Quelle: PrimaLoft )
PrimaLoft, US-Hersteller von Hochleistungsisolationen und Funktionstextilien, gibt eine Kooperation mit Origin Materials bekannt. Das Cleantech-Unternehmen, das neben einem Sitz in Kalifornien heute mittlerweile auch einen Standort im kanadischen Ontario hat, sieht sich selbst als weltweit führendes Unternehmen für kohlenstoffnegative Materialien. Nun haben die beiden Unternehmen ein gemeinsames Programm zur Entwicklung von Fasern aus CO2-negativem PET und Next-Generation-Polymeren ins Leben gerufen. Diese Fasern sollen dann in verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen, unter anderem im Bereich Isolationen für Marken aus dem Outdoor-, Mode- und Lifestyle-Bereich.
Die beiden US-Unternehmen wollen bei der Zusammenarbeit die bereits bestehende Plattform von Origin Materials nutzen, um innerhalb kürzester Zeit neue Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Die Kooperation setzt auf den Erfolg und die starke Marktposition von PrimaLoft mit über 900 Markenpartnern aus aller Welt und seine umfangreichen globalen Netzwerke aus Fertigungsstätten, die eine große Bandbreite von Herstellungsverfahren (Extrusion, Kardieren, Spinnen, Veredeln, Weben, Wirken, Färben, Airlaid, Meltblown usw.) einsetzen, um die Produkte herzustellen.
„Wir sind begeistert von unserer Partnerschaft mit PrimaLoft, diesem Giganten in der nachhaltigen Fertigung spezialisierter Isolationsprodukte für Outdoor-Produkte, Kleidung und Heimtextilien. Wir haben eine gemeinsame Vision, wie wir die Welt mit den richtigen Materialien so schnell wie möglich zur CO2-Neutralität bringen können“, erklärt Rich Riley, CEO von Origin Materials. Zusammen könne man innovative Lösungen entwickeln, die den Kunden von PrimaLoft immensen Mehrwert bringen und die Kohlendioxidemissionen in der Kleidungs-, Outdoor- und Heimtextilbranche deutlich reduzieren würden. In den vergangenen zehn Jahren hat Origin Materials die bereits erwähnte Plattform entwickelt, die aus nicht Nahrungsmittel-basierter Biomasse verwertbare Materialien erzeugt und dabei noch Kohlendioxid abscheidet. Die patentierte, gebrauchsfertige Technologie sei von unabhängiger Seite überprüft worden und finde bei immer mehr namhaften internationalen Kunden und Investoren Anklang.
„Die Kooperation mit Origin Materials, einem Unternehmen an der Speerspitze der Entwicklung CO2-negativer Materialien, ist ein großer Schritt auf unserer Relentlessly Responsible Mission“, ergänzt Mike Joyce, Präsident und CEO von PrimaLoft. Es sei das oberste Ziel des Unternehmens, Produkte zu entwickeln, die höchste Leistung bringen, aber nur minimale Umweltauswirkungen haben.



Das könnte Sie auch interessieren