Neue Impulse aus den Bereichen Caravan und Camping 01.03.2019, 09:14 Uhr

Asmas steht zur Outdoor Friedrichshafen

Das Konzept der neuen Outdoor in Friedrichshafen vom 17. bis 19. September 2019 findet Zustimmung bei wichtigen Herstellern und Händlern.
Caravan un dCamping sind zwei neue Schwerpunkte auf der Outdoor Friedrichshafen.
(Quelle: Messe Friedrichshafen )
Die Messe-Terminierung der Outdoor Friedrichshafen zum Ende der Hauptverkaufssaison, die Fokussierung auf das Outdoor-Kernsegment Hartware und die deutschsprachigen Absatzmärkte überzeugen zum Beispiel Peter Bruggmann, Präsident der Schweizer Sportfachhandelsorganisation Asmas: „Wir sehen das Friedrichshafener Messekonzept als gute Möglichkeit für unsere Händler und kommen ohnehin seit Jahren gerne an den Bodensee.“
Vier Hallen, das Foyer und Freigelände sowie das Konferenzzentrum werden für die Messe reserviert. Im neuen Ausstellungsbereich Caravaning wird erstmals auch die Hymer Group mit drei Marken auftreten. Mit "Hymercar" zeigt der Erfinder des Wohnmobils sein aktuelles Portfolio an komfortablen Campingbussen, "Movera" gilt mit mehr als 100 Marken als Komplett-Ausstatter für Camping und Caravaning und mit "3DOG camping" präsentiert sich ein Experte für Autodachzelte und Zeltanhänger. Das Catering für Aussteller und Fachbesucher ist während der 2,5-tägigen Veranstaltung inkludiert. Ein umfangreiches Schulungs- und Fortbildungsprogramm behandelt alle Aspekte eines Sell-outs, vom Marketing des Abverkaufs, über Warenwirtschaft bis hin zu Tipps für Preis- und Ladengestaltung. Drei Gehminuten vom Eingang Ost entfernt können die Messe-Gäste in den Wohnwägen der Caravan City nach wie vor Camping-Atmosphäre genießen. "Mit insgesamt 850 Caravans ist unsere inzwischen zwölfjährige Partnerschaft mit der Messe Friedrichshafen zu einem festen Baustein im Hymer-Jahreskalender geworden. Wir freuen uns, dass wir dem Outdoor Publikum mit unserer Eriba City auch in Zukunft eine einzigartige und komfortable Übernachtungsmöglichkeit bieten können", erklärt Rudi Fimpel, Geschäftsbereichsleiter Eriba Caravan.
In der 14. Auflage des Outdoor Industry Award werden dieses Jahr erstmals zwei zusätzliche Auszeichnungen vergeben: der Retail-Award und der Agency-Award. "Wer bietet das beste Shoppingerlebnis oder wer hat die nachhaltigste Kampagne umgesetzt? Unsere Juroren nehmen alle Einreichungen unter die Lupe und belohnen die Gewinner in jeweils sechs unterschiedlichen Kategorien mit unserem prestigeträchtigen Award-Label. Wer der Outdoor-Welt seine Produktneuheit präsentieren möchte, kann vom 29. April bis zum 25. Juli 2019 seine Bewerbung einreichen. Teilnahmebedingungen gibt es unter: www.outdoor-industry-award.de.
„Dass wir konzeptionell komplett neue Wege gehen, mit dezidierten Angeboten volle Flexibilität und Effizienz ins Messe-Engagement bringen, darüber hinaus noch echte Themen setzen und atmosphärisch überzeugen, kommt bei vielen Marktbegleitern gut an“, so Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. Messebereichsleiter Stefan Reisinger ergänzt: „Wir denken Fachmesse neu, glauben an den stationären Handel und bieten eine bodenständige Plattform für alle, die das Thema Outdoor leben. Wir sind in der Underdog-Rolle und wissen, dass ein Neuanfang beratungsintensiv ist und seine Zeit benötigt. Optimistisch stimmt uns die Tatsache: Wenn Marken bewusst wird, dass sich Messeerfolg auch mit kleinem Budget und wenig Planungsvorlauf erzielen lässt, und statt internationalem Management auch die regionale Handelsvertretung punktet, beginnen die Überlegungen, wie man sich in dem neuen Outdoor-Format einbringen kann."
Die Premiere der Outdoor Friedrichshafen findet 2019 vom 17. bis 19. September statt. Sie startet am ersten Messetag von 12 bis 18 Uhr und öffnet an den Folgetagen von 9 bis 18 Uhr ihre Tore. Zugang zur Messe erhält ausschließlich das Fachpublikum.




Das könnte Sie auch interessieren