Vertrauen in Zusammenarbeit 21.05.2019, 09:20 Uhr

ANWR investiert über 4 Mio. Euro in Showrooms von Asics und Nike

Sport-2000-Mutter ANWR hat den ersten Spatenstich für ein neues Gebäude neben dem O1 Ordercenter in Mainhausen gesetzt. Dort sollen neue Showrooms für Nike und Asics entstehen.
(Quelle: ANWR )
Die neuen Flächen auf rund 2.500 Quadratmetern der beiden Sportmarken Nike und Asics auf dem ANWR Campus in Mainhausen werden Anfang 2020 bezugsfertig sein. Sie ergänzen das O1 Ordercenter, das bereits seit 2014 dauerhaft Platz für 80 Showrooms für Marken aus dem Sport- und Schuhfachhandel bietet und sich als wichtiger Orderplatz in der Region Rhein-/Main etablieren will. – Jährlich besuchen über 2.500 Fachhändler das O1 für ihre Order.
Baulich schließt sich das neue Gebäude mit den beiden Showrooms und Besprechungsräumen an die bestehende Messehalle 6 an und ist von dort direkt zu erreichen. Der Showroom von Asics wird eine Größe von knapp 400 Quadratmetern haben. Nike wird eine Fläche von ca. 2.000 Quadratmetern auf zwei Ebenen nutzen – im Erdgeschoss für den 1.500 Quadratmeter großen Showroom, im Obergeschoss weitere 500 Quadratmeter für Büros von etwa 25 Mitarbeitern. Die ANWR GROUP als Bauherrin investiert rund 4,2 Mio. Euro in den Neubau, der architektonisch an die Gestaltung des O1 angelehnt ist.
„Ein Investment in ein Gebäude zeigt immer, dass man Vertrauen in die Zusammenarbeit wie auch in die gemeinsame Zukunft hat. Beide Faktoren kommen mit dem Neubau sehr gut zum Ausdruck“, freut sich Sport-2000-Geschäftsführer Andreas Rudolf über das neue Angebot.
Der Spatenstich zu einer engeren Zusammenarbeit (v.l.): Matthias Grevener (ANWR Group), Andreas Moll (Asics), Roland Wagner (Nike), Ruth Disser (Bürgermeisterin Mainhausen), Fritz Terbuyken (ANWR Group), Thorsten Mleczinski (MHT) und Architekt Eduard Kolbrink.
Quelle: ANWR
„Durch diesen Schritt und die dadurch möglichen kurzen Wege wird die heute schon sehr gute Zusammenarbeit mit ANWR und Sport 2000 noch effizienter“, resümiert Roland Wagner, der bei Nike verantwortlicher Manager für ANWR und Sport 2000 ist. Er freut sich auf den Umzug vom derzeitigen Standort in Frankfurt nach Mainhausen. Asics wird mit dem Umzug auf die neue Fläche die Präsenz auf dem Campus gegenüber dem bisherigen Showroom im zweiten Geschoss des O1 erweitern.
„Mit der Ergänzung der Showrooms für Nike und Asics runden wir das bisherige Markenangebot im O1 optimal ab. Für den Schuh- und vor allem den Sportfachhandel der Region Rhein-Main und für die Besucher unserer Fachmessen wird die Order durch das ergänzte Angebot an einem Ort noch effektiver“, unterstreicht Fritz Terbuyken, im Vorstand der ANWR Group zuständig für die Ware und den internationalen Schuhbereich. Wichtig ist ihm, Nike als neuen Mieter für den Standort gewonnen zu haben, da die Marke nicht nur für den Sport- , sondern auch für den Schuhfachhandel von großer Bedeutung ist. Für ANWR-Vorstandsmitglied Matthias Grevener, verantwortlich für den Immobilienbereich der Gruppe und auch für den internationalen Sportbereich, ist der Neubau eine wichtige Investition in den Standort Mainhausen.



Das könnte Sie auch interessieren