La Sportiva
Die Produktpalette deckt die Sportarten Klettern, Bergsteigen, Wandern und Mountain Running ab. Delladio stellt in den Anfangsjahren Holzknospen und Lederschuhe für Waldarbeiter und Landwirte her. Sohn Francesco stieg in den 50er-Jahren in das Unternehmen ein und ließ erstmals Skischuhe herstellen. Die Produktion wurde in den 1970ern eingestellt, stattdessen rückte Bergsport und insbesondere Klettern in den Fokus. 1998 übernahm The North Face 20 % an La Sportiva. Weitere Anteile waren geplant, weil sich jedoch die Erwartungen nicht erfüllten, wurde der Fusionsvertrag annulliert. Das Unternehmen war dadurch wieder (und auch heute noch) zu 100 % in Familienbesitz. 2015 starb Francesco Delladio im Alter von 88 Jahren, neuer Präsident wurde danach Sohn Lorenzo Delladio (auch CEO). Dessen Tochter Giulia übernahmMarketingaufgaben. Areamanager für Deutschland und Österreich ist Hannes Oehler.
weitere Themen
Showroom
31.07.2020

La Sportiva


In der Nische
20.07.2020

Nachhaltigkeit bestimmt auch Outdoor-Bekleidung für Kinder


Umstellung der Produktion
22.04.2020

So sehen die Pläne italienischer Hersteller für die Zeit nach der Krise aus


Patentanmeldung bereits eingereicht
15.04.2020

La Sportiva produziert jetzt auch Gesichtsmasken für Endverbraucher


Neuheiten erst für 2022 geplant
08.04.2020

La Sportiva lässt die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2020 auch 2021 laufen


Trend geht zu Off-Snow-Boots
04.03.2020

Konstante Umsätze mit Outdoor-Schuhen


Internationale Expansion
08.10.2018

La Sportiva eröffnet Filiale in Mexico


Jubiläum in Trient
23.05.2018

La Sportiva wird 90


„Test & Feel“-Event
12.03.2018

La Sportiva Tour auch durch Deutschland