Natur- und Klimaschutz 19.12.2016, 08:33 Uhr

Globetrotter stiftet Hanse-Umweltpreis 2016

Zwei private Initiativen in Hamburg können sich über den vom Outdoor-Spezialisten Globetrotter gestifteten Hanse-Umweltpreis 2016 freuen.
Auf dem ersten Platz des Hanse-Umweltpreises 2016 landeten die Urban-Gardening-Projekte Stephanusgarten und Fuhlsgarden.
(Quelle: Globetrotter / Jan Brandes )
Bereits seit 1995 stiftet der Hamburger Outdoor-Filialist jährlich den vom Naturschutzbund Deutschland, Landesverband Hamburg e.V., verliehenen Hanse-Umweltpreis. Prämiert werden damit private, ehrenamtliche Initiativen und Projekte, die sich um den Natur- und/oder Klimaschutz in der Hansestadt bemühen. In diesem Jahr wurde der erste Platz des mit insgesamt 6.000 Euro dotierten Preises gleich doppelt vergeben: Jeweils 1.500 Euro erhielten die Urban-Gardening-Projekte Stephanusgarten und FuhlsGarden. Die Begrüßungsrede zur Preisverleihung hielt Globetrotter-Gründer und Jury-Mitglied Klaus Denart, die Verleihung erfolgte durch ehemalige Tagesschau-Sprecherin Dagmar Berghoff, die Schirmherrin des Hanse-Umweltpreises ist und ebenfalls Jury-Mitglied.


Das könnte Sie auch interessieren