Globetrotter
Globetrotter wurde 1979 als Spezialgeschäft für Expeditionen, Safaris, Survival und Trekking von Klaus Denart und Peter Lechhart in Hamburg gegründet. 1990 wird die erste Filiale in Dresden eröffnet. Weitere Filialen, u.a. in Berlin, Frankfurt und München folgen in den nächsten Jahren. 2014 übernimmt Globetrotter den baden-württembergischen Outdoor-Ausrüster Woick. Im gleichen Jahr schließt sich der Hamburger Filialist mit dem schwedischen Outdoor-Filialisten Naturkompaniet und der finnischen Outdoor-Kette Partioaitta zur Frilufts Retail Europe AB zusammen. Die beiden nordischen Filialisten gehören bereits zur Fenix Outdoor International AG, die 2015 Frilufts zu 100 % übernimmt – und damit auch Globetrotter. Neben den stationären Filialen ist Globetrotter stark im Versandhandel – über Katalogversand und den eigenen Online-Shop. Das Unternehmen bietet laut eigenen Angaben mehr als 35.000 Artikel von über 1.000 Herstellern an. 2016 erfährt Globetrotter einen umfangreichen Relaunch. Stationär wird dies beispielsweise am neuen Logo sichtbar, online wird der komplette Internetauftritt samt Shop neu aufgesetzt.
Eine Hütte mit Laser
24.05.2019

Globetrotter erfüllt individuelle Wünsche


FIFA zocken bei Globetrotter
25.03.2019

Dieses Potenzial steckt für den Sporthandel in E-Sports


„Stores sollen eine Begegnungsplattform sein.“
22.02.2019

Der neue Globetrotter expandiert


Fünf Filialen geplant
31.01.2019

Globetrotter expandiert wieder


„Eine grünere Wahl“
09.10.2018

Globetrotter setzt sich Ziel für Nachhaltigkeit im Sortiment



Gemeinsame Verkaufsaktion
03.09.2018

Hanwag und Globetrotter unterstützen Krebs-Initiative


„Eine grüne Wahl“
22.03.2018

Globetrotter führt eigenes Nachhaltigkeitssiegel ein


Protest in Hamburg
18.12.2017

Logistikmitarbeiter von Globetrotter gehen auf die Barrikaden


Von Foot Locker und Ecco
29.08.2017

Zwei Neue für Globetrotter


An der A14
25.08.2017

Globetrotter-Mutter Fenix baut Logistikzentrum