Neue Partnerschaft 29.07.2020, 07:58 Uhr

DSV steigt mit Phelps in den Pool

Die Schwimmsportmarke Phelps ist ab sofort Technical Pool Partner des Deutschen Schwimm-Verbands und rüstet die Athleten für Wettkämpfe aus.
(Quelle: Phelps )
Die Marke Phelps, die 2015 aus einer Kooperation zwischen Aqua Sphere und der US-amerikanischen Schwimmsport-Ikone Michael Phelps entstand, ist soeben eine neue Partnerschaft mit dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) eingegangen: Die DSV-Kaderathlet können fortan das Equipment der Marke im Wettkampf tragen.
„Wir haben den größten Respekt vor der Arbeit, die der DSV mit seinen Landesverbänden und in den zahlreichen Vereinen leistet“, erklärt Todd Mitchell, Vizepräsident und Schwimmsport Business Line Manager beim Phelps-Mutterkonzern Aqua Lung. Die neue Partnerschaft sei eine fantastische Gelegenheit für das Unternehmen, die Athleten mit ihren Produkten bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen und gleichzeitig mit ihnen zusammen das Produktangebot der Marke Phelps weiterzuentwickeln.
Thomas Kurschilgen, Direktor Leistungssport im DSV, kommentiert: „Wer Weltspitzenleistungen erzielen will, braucht dafür auch technisches Equipment auf höchstmöglichem Niveau. Ich freue mich sehr, dass wir unseren Nationalmannschafts-Athleten mit Phelps ein weiteres inspirierendes Angebot für ihre Wettkämpfe unterbreiten können.“ Und Uwe Brinkmann, Vizepräsident des DSV, ergänzt: „Für den DSV ist diese Partnerschaft ein mehr als positives Signal in diesen anspruchsvollen Zeiten. Nichts ist unmöglich. Keine Marke kann das vermutlich authentischer vermitteln als die Marke Phelps und ihr gleichnamiger Botschafter. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, in der wir voneinander lernen und profitieren werden.“
Als Teil der Kooperation werden die Produkte von Phelps künftig auch über den Online-Shop des DSV vertrieben.


Das könnte Sie auch interessieren