Bach und Lizard neu im Portfolio 11.02.2019, 11:52 Uhr

Scott rüstet sich mit Outdoor-Marken

Der Schweizer Bike- und Outdoor-Ausrüster Scott Sports (Givisiez) vergrößert sein Outdoor-Portfolio mit den Marken Lizard (Sportschuhe und Sandalen) und Bach (Rucksäcke).
Scott-Sports-CEO Beat Zaugg stockt sein Outdoor-Imperium auf.
(Quelle: Scott )
Laut Scott-Sports-CEO Beat Zaugg wird nach der Übernahme von Lizard und Bach Lizard-Produzent Aicad weiterhin von Trento (Italien) aus die Schuhe für Europa herstellen. Auch die Markenführung und Entwicklung von Lizard verbleibe dort, aber die  Marke sei nun in den Händen von Scott Sports. 2015 hatte das in den USA verwurzelte Unternehmen bereits den italienischen Outdoor-Schuster Dolomite von der Tecnica Group übernommen. Zudem hält Scott die Europalizenz für die US-Marke Outdoor Research.
Zum 1. Februar 2019 hat Scott außerdem den globalen Vertrieb von Rucksack- und Tragesystem-Spezialist Bach übernommen, der bis dato im Besitz des schweizerischen Outdoor-Händlers Transa lag. Dieser hatte die ursprünglich irische Marke nach einer Insolvenz unter dem Namen Transbach Ltd. mitsamt Produktionsstätte in Kilkenny erfolgreich weitergeführt. Ein Teil des Bach-Portfolios wird zudem in Vietnam gefertigt.
Seit 2015 der südkoreanische Outdoor-Anbieter und Scott-Geschäftspartner Youngone Corporation einen Mehrheitsanteil von 50,1 Prozent an Scott hält, kann CEO Zaugg als voriger 100-Prozent-Teilhaber seine Erlöse investieren. So ist Zaugg 2015 auch mehrheitlicher Teilhaber bei Transa geworden. Der Umsatz von Scott liegt mit seinen Kategorien Bike, Wintersport, Running, Motorsport und Outdoor jenseits der 400-Mio.-Euro-Grenze.



Das könnte Sie auch interessieren