Frankfurt Fashion Week 20.07.2021, 11:13 Uhr

FFW - erfolgreiche digitale Premiere

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die erste Frankfurt Fashion Week vom 5. bis 9. Juli 2021 nur digital stattfinden. Dennoch: Die Premierenveranstaltung setzte fünf Tage lang Impulse für die Mode- und Textilbranche. 
(Quelle: Frankfurt Fashion Week)
Im Januar 2021 musste die Frankfurt Fashion Week (FFW) pandemiebedingt abgesagt werden. Doch vor wenigen Tagen fand endlich die Premiere in Frankfurt statt, wenn auch leider nur rein digital. 25.000 Besucher an fünf Tagen aus 60 Ländern – die Resonanz war dennoch vielversprechend. Mit Inhalten in den Kategorien Tradeshows, Conferences, Game Changers und Beyond FFW traf man im eigens eingerichteten FFW Studio den Nerv der Zeit beziehungsweise Branche. Und: Eine kleine Zahl Corona-konform organisierter physischer Get-togethers sorgte für einen Vorgeschmack auf die geplante Hybridveranstaltung zur kommenden Winterausgabe im Januar 2022. Die Messen Premium, Seek, Neonyt und The Ground sowie die Runway-Präsentationen wurden aufgrund der andauernden pandemischen Situation auf 19. bis 21. Januar 2022 verschoben.

Ein Highlight im FFW Studio waren die internationalen Konferenzformate "The New European Bauhaus – Werkstatt der Zukunft", organisiert vom Fashion Council Germany in Kooperation mit der Frankfurt Fashion Week, der "Frankfurt Fashion SDG Summit presented by Conscious Fashion Campaign" in Kooperation mit dem United Nations Office for Partnerships und die von der Messe Frankfurt umgesetzte Neonyt-Konferenz "Fashionsustain", die live aus zwei Webstudios auf dem Gelände der Messe Frankfurt in über 40 Stunden Live-Stream Deep-Dives, Debatten und Einblicke in die beiden Leitthemen Sustainability und Digitisation lieferten.
"Die Mode- und Textilbranche braucht neue Wege. Sie braucht neue Türen, neue Lösungen, neue Inspirationen. Das System Fashion Week wird nur dann überlebensfähig sein, wenn genau das gelingt, was wir hier in Frankfurt angestoßen haben: Partnerschaften zwischen Mitbewerbern; mit der Stadtgesellschaft und der Politik; mit globalen Institutionen, Kampagnen und Verbänden. Ein ganzheitliches Öcosystem, das Wirtschaftsinteressen, Wissensvermittlung, Innovationen, Orientierung, Networking sowie selbstverständlich Fashion und Design miteinander vereint", sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.
"Hybride Messen und Fashion Weeks sind die Zukunft", ergänzt Anita Tillmann, Managing Partner der Premium Group, und sie erklärt weiter: "Rein physische Messen, Konferenzen oder Showcases sind heute nicht mehr zeitgemäß. Dieser Trend hat sich bereits vor der Corona Pandemie abgezeichnet."

Schlüchter Astrid
Autor(in) Schlüchter Astrid



Das könnte Sie auch interessieren