Auf ehemaliger Sports-Direct-Fläche 24.03.2021, 09:56 Uhr

Intersport Pilz eröffnet neuen Premium-Standort in Oberkärnten

Der österreichische Filialist Intersport Pilz eröffnet am 25. März einen neuen Premium-Standort in Spittal an der Drau. Das Unternehmen hatte erst kürzlich die 2.000 Quadratmeter große Fläche im Tauerncenter von Sports Direct übernommen.
Insgesamt 1,2 Mio. Euro ließ sich Intersport Pilz den Umbau der ehemaligen Sports-Direct-Fläche kosten.
(Quelle: Intersport Pilz )
Im Tauerncenter im österreichischen Spittal geben sich die Sporthändler die Klinke in die Hand:  Von 2000 bis 2010 war dort Sports Experts eingemietet, danach folgte der britische Sporthandelskonzern Sports Direct. Anfang Februar hat der Intersportler Bernhard Pilz die 2.000 Quadratmeter große Verkaufsfläche übernommen und seitdem umgebaut. Nun wird am morgigen 25. März Eröffnung gefeiert. „Die Eröffnung der neuen Intersport-Filiale der Pilz-Gruppe ist die logische Konsequenz einer klaren und stringenten Unternehmensstrategie. Besonders der Team Spirit innerhalb der Pilz-Gruppe ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor – trotz des beeindruckenden Wachstums in den letzten Jahren ist dieser Spirit nicht verloren gegangen“, erklärt Thorsten Schmitz, Geschäftsführer Intersport Austria GmbH.
Geschäftsführer Bernhard Pilz führt in zweiter Generation das Unternehmen mit insgesamt 14 Filialen in Österreich sowie fünf in Ungarn.
Quelle: Intersport Pilz
Rund 1,2 Mio. Euro investierte das Familienunternehmen in die Neugestaltung und den Ausbau der Fläche. „Wir können es kaum erwarten, unsere sportbegeisterten Kunden begrüßen und beraten zu dürfen“, freut sich Bernhard Pilz über seine 14. Filiale. Der neue Premium-Standort in Spittal spiegele die große Natur- und Sportverbundenheit der Region wider, sowohl was das Sortiment als auch das Ambiente betrifft.
Im neuen Store liegt ein großes Augenmerk auf dem Trendthema Fahrräder. Eine große Auswahl an Analog- und E-Bikes lasse hier kaum Wünsche offen, so das Unternehmen. Auch dem stark nachgefragten Cross-E-Bike und E-Fully Segment will sich der Intersportler auf einer Fläche von knapp 500 Quadratmetern widmen. Ultraleichte Kinderräder verschiedener Marken runden das Angebot für alle Altersgruppen ab. „Bei unserem vielfältigen Angebot kommen auch die Nachwuchsbiker nicht zu kurz!“, freut sich Shopleiter Jonathan Egger. Das Bike-Sortiment umfasse auch eine große Markenvielfalt an Bike-Zubehör, Schutz-Equipment, sowie funktionelle Bekleidung. Zur Eröffnung soll es attraktive Finanzierungsmodelle wie die 0-%-Finanzierung mit monatlichen Teilzahlungen bis 36 Monaten sowie ein Intersport-Rundum-Sorglos-Versicherungs-Paket geben.
Ein besonderer Fokus des neuen Stores im Tauerncenter liegt auf dem Trendthema Bikes.
Quelle: Intersport Pilz
Auch Outdoor-Enthusiasten und Läufer sollen bei Intersport Pilz in Spittal auf ihre Kosten kommen. Der neue Store sei mit modernsten Analysegeräten wie dem Running-Lab ausgestattet, mithilfe dessen der passende Running-Schuh ausgewählt werden kann. Funktionelle Outdoor-Schuhe werden nachhaltig auf einer großen Schuhwand aus Holz präsentiert. Auch Trekkingschuhe in allen Variationen, stabile Trailrunning-Modelle und hochwertiges Kletter-Equipment warten auf ihren ersten Einsatz im Kärntner Drautal. Nachhaltig produzierte, hochwertige Bergsport-Textilien, unter anderem von Ortovox, Martini, Schöffel Dynafit und CMP runden das Angebot ab. Bei den saisonalen Sortimenten setzt man im Sommer auf Stand-up-Paddles und weitere Wassersport-Artikel. Im Winter dominieren die Bereiche Ski Alpin, Tourenski, Schneeschuhwandern und Eishockey.

Kärntens Natur spiegelt sich im Shop wider

Im Inneren des Stores erwartet den Kunden ein Ambiente zum Wohlfühlen.  Bei der nachhaltigen Bauweise wurde viel Holz verarbeitet. Inspiration holte sich das Architektenteam von Intersport dabei aus Kärntens traumhafter Natur mit seinen Flüssen, Bergen und Seen. Für die kleinen Kunden lädt ein modernes Baumhaus zum Spielen ein. Der Trainings-, Fitness- und Lifestyle-Bereich hingegen präsentiert sich im modern urbanen Stil.
Alle 15 Mitarbeiter von Vormieter Sports Direct wurden übernommen, zudem sollen weitere neue Arbeitsplätze entstehen, sodass jetzt insgesamt 28 Mitarbeiter für die Beratung im neuen Store sorgen. Die Leitung der neuen Sporterlebniswelt obliegt Jonathan Egger. Generell sollen Beratung und Service am neuen Standort in Kärnten groß geschrieben werden. Vom Shoefitting über die Sohlen-Anpassung mit Bootdoc, dem Running-Labor mit Fuß-Analyse bis hin zur Imprägnierungs-Box wird hier Vieles geboten. Ski-Services werden mit der firmeneigenen Ski-Service-Anlage von Wintersteiger durchgeführt. Für den Bike Bereich gibt es eine professionelle Bike- und E-Bike-Werkstätte sowie ein Bike-Sattel-Lab.
Das Unternehmen wurde 1964 von Wolfgang Pilz gegründet und wird heute in zweiter Generation vom Geschäftsführungs-Team Bernhard Pilz, Karin Pilz, Martin Tunst und Leo Schieder geführt. Insgesamt beschäftigt der Filialist rund 400 Mitarbeiter. Aktuell führt der Intersportler sieben Standorte in der Steiermark, fünf Standorte in Kärnten, ein Standort in Tirol und ein Standort im Burgenland – in vier Bundesländern betreibt die Intersport-Pilz-Gruppe derzeit 14 Standorte und gehört damit zu den größten Intersportlern bei Intersport Austria. Zudem gehören auch fünf Filialen in Ungarn zum Unternehmen.



Das könnte Sie auch interessieren