Drei Tage Messe in Bozen 20.04.2017, 11:43 Uhr

Prowinter unterstützt Start-ups

Auf der Bergsportmesse Prowinter stellten insgesamt rund 230 Herstellern auf rund 15.000 qm ihre neuen Produkte vor. Über 5.000 Besucher strömten nach Bozen.
Mehrere Start-up-Unternehmen wurden ausgezeichnet. Foto: Marco Parisi
Mit dabei waren bei der 17. Auflage auch elf junge Unternehmen aus den Bereichen Wintersport und Fahrrad, für die eigens ein Start-up-Village eingerichtet wurde. Zu den Newcomern, die dort ausstellten, zählten unter anderem Dahu (Skischuhe), SK-X Sportoptik (Skibrillen) und Integrated Avalanche Systems (Lawinenairbag-Systeme).
Die Messe selbst unterstützt die neu ins Leben gerufene Beobachtungsplattform „Prowinter Lab“ für den Skiverleih, welche sich zum Ziel gesetzt hat, die Dynamiken und Zahlen zu untersuchen sowie den bestmöglichen Austausch zwischen Produzenten und Verleihern zu ermöglichen. Zunächst konzentriere man sich auf das italienische Skisegment, so Alfredo Tradati, Koordinator des „Prowinter Lab“.



Das könnte Sie auch interessieren