Sponsored Post   Anzeige

Turbo-Start nach Wiederbeginn

 Der Restart im Handel ist vollzogen. Die Agentur Esales hat eine besondere Zertifizierung, die es Händlern und Marken erlaubt, gerade in diesen Zeiten beim E-Commerce zu punkten.
(Quelle: Esales )
Unter anderem Sport Schuster zählt zu seinen Kunden. Esales ist eine Online-Agentur, die das komplette Fulfillment übernimmt: Von Kundenservice, Retouren, Lager und Logistik bis hin zur Fakturierung. Christian Dietachmair, Projektleiter E-Commerce bei Esales.de, erklärt im Interview, mit welchen Schritten er Händler und Marken unterstützen kann.
Herr Dietachmair, wie sehen Sie den Wiederbeginn der Wirtschaft?
Dietachmair: Ich bin ich sehr froh, dass wir offensichtlich die Pandemie überwunden haben, wie es scheint. Viele Unternehmer waren bis an ihre Grenzen gefordert, machten eine extrem harte Zeit durch, es war ein Kampf ums wirtschaftliche Überleben. Speziell für diejenigen, die ihr Geschäft noch klassisch oldschool betrieben. Nämlich mit viel Einsatz am Kunden, mit persönlicher Beratung, Tag für Tag im Laden stehend. Durch den Lock-down war dieser Art von Unternehmern plötzlich die komplette Basis entzogen, da der Ladenverkauf wie ein Stuhl mit einem Bein wegbrach. Jeder, der hier nicht mindestens auf drei bis vier Beinen stand, hatte schlechte Karten.
Was meinen Sie genau damit?
Dietachmair: Hier muss man zuerst Folgendes anmerken: der Handel hat in den letzten 20 Jahren einen enormen Wandel vollzogen. Der Handel ist digital geworden. Unternehmer, welche digital aufgestellt sind, hängen die „standalone“ Händler ab. Der Händler der Zukunft sammelt Informationen über seine Kunden aus den unterschiedlichsten Quellen und nutzt diese, um über mehrere Kanäle nicht nur den Kunden zu erreichen, sondern auch ein an dessen Bedürfnisse erstelltes Angebot zu präsentieren. Der erfolgreiche Unternehmer von anno dazumal wusste, wie er seinen Kunden zufriedenstellte, dass die Käuferzufriedenheit das oberste Prinzip ist. Amazon hat das verstanden und wächst unaufhaltsam mit dieser Philosophie. Es stellt sich nun die Frage, wer hier schneller ist, der Händler in der Digitalisierung oder der digitale Riese im Umsetzen dieses Weges in den Handel. Somit sind die drei bis vier angesprochenen Beine eigentlich eine in sich verschmolzene breite Basis.
 
Was bedeutet das in Bezug auf den Kunden?
Dietachmair: Der digitale Wandel machte den Verbraucher mächtiger denn je. Das wird durch die digitalen Kanäle ermöglicht. Früher war der Kunde ein Teil der Käuferschicht, heute ist er zum Individuum geworden und möchte daher auch persönlich angesprochen und abgeholt werden. Zudem stand früher das Produkt im Mittelpunkt, heute steht dort der Kunde. Intelligente Algorithmen ermitteln bereits vorab, was der Kunde benötigt und möchte, bevor dieser es überhaupt weiß. Nachdem in jeder Krise eine Chance steckt, müssen sich die Hersteller, aber vor allem die Händler sozusagen neu erfinden. Die Verknüpfung des E-Commerce mit dem Verkaufsgeschäft wird unumgänglich werden.
 
Genügt es für den Händler einfach online zu verkaufen?
Dietachmair: Das meinte ich mit den drei bis vier Beinen, denn der Multi-Channel-Online-Verkauf ist nur ein Bereich. Dazu gehören die breit aufgestellte Digitalisierung mit einer entsprechenden Kundenverwaltung, Gutscheinsystemen, welche den Kunden physisch ins Geschäft leiten, ihm einen Mehrwert bieten, dazu After-Sales Lösungen und andere Dinge.
 
Wie könnte ein Sportartikelhändler Ihrer Meinung nach sein Geschäft voranbringen?
Esales ist als zertifizierte Agentur des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in der Lage, perfekte individuelle Lösungen jedem Händler anzubieten, die diesem einen richtigen Schub bringen werden.
Quelle: Esales
Dietachmair: Durch richtiges Investment. Viele Händler machen nun den Fehler und investieren in verpuffende Angebote und Rabatte, eine kurzfristige und falsche Anlage. Das Gedächtnis eines Menschen schwindet exponentiell. Jetzt heißt es auf den Zug aufzuspringen, der wie ein ICE vorbeirauscht. Entweder aufspringen oder zusehen, wie er vorbeirauscht. Und dazu bietet das Bundesministerium für Wirtschaft dem Händler eine Förderung von bis zu 50 Prozent der umzusetzenden Digitalisierungsmaßnahmen. Wir sind als zertifizierte Agentur des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in der Lage, perfekte individuelle Lösungen jedem Händler anzubieten, die diesem einen richtigen Schub bringen werden und ähnliche Situationen, wie wir sie alle erlebt haben, wesentlich leichter meistern lassen. Und von diesen Investitionen bekommt jeder Unternehmer bis zu 50 Prozent vom Staat erstattet. Ich empfehle jedem Händler eine sofortige Kontaktaufnahme mit uns, denn in der digitalen Welt holt nicht der Große den Kleinen ein, der Schnelle frisst den Langsamen. Der Handel wird neu geboren. Ich hoffe, viele nutzen diese Chance, denn es muss einfach wiederholt werden, in jeder Krise steckt auch eine Chance.
 
In welchen Fällen konnten Sie Sporthändlern oder Marken bereits helfen?
Dietachmair: Die Unterstützung der Händler erfolgte immer individuell abgestimmt, wobei stets zuerst eine persönliche Analyse des Unternehmens gemacht wurde. Je nach bereits vorhandenen digitalen Ressourcen wurden diese ergänzt bzw. erweitert, um somit die besten Voraussetzungen für eine rasche wirtschaftliche Entwicklung und Verbesserung zu schaffen. Dabei wurde natürlich auf die Wünsche der Händler eingegangen. Es freut uns, dass wir als autorisiertes Beratungsunternehmen viele Unternehmen mit der Umsetzung ihrer digitalen Maßnahmen durch die notwendigen Investments mit bis zu 50 Prozent Fördergelder seitens des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie entlasten konnten. Hier sollte man mit einer Kontaktaufnahme an uns nicht zögern, denn wir wissen, wer schnell hilft, hilft doppelt.