Kooperation mit Optikerkette 28.08.2018, 10:45 Uhr

Lego Wear unterstützt Kinderhilfsprojekt in Tansania 

Das dänische Unternehmen Lego Wear schließt sich einer Hilfsaktion der Optikerkette Louis Nielsen an, die Brillen für Kinder in Tansania sammelt. Neben einer Brille sollen die Kinder Kleidungstücke von Lego-Lizenznehmer Kabooki erhalten.
Über 12 Millionen Kinder in Tansania haben Sehprobleme; Kinderbekleidungsmarke Kabooki und Optikerkette Louis Nielsen wollen das mit ihrem Hilfsprojekt ändern.
(Quelle: Lego Wear )
Ab September will die Kinderbekleidungsmarke Kabooki, Lizenznehmer von Lego Wear, in Zusammenarbeit mit der Optikerkette Louis Nielsen Brillen und Kleidungsstücke an bedürftige Kinder in Tansania verteilen. Bereits seit 2010 sammelt das dänische Optikunternehmen in allen Filialen gebrauchte Brillen, die dann Tansaniern zur Verfügung gestellt werden, die sonst nie die Möglichkeit hätten, eine Brille zu bekommen. Das neue Hilfsprojekt hat nun insbesondere Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren im Fokus, die Sehprobleme haben. „Der Bedarf ist enorm. In Tansania werden so gut wie keine Sehtests bei Kindern gemacht und sie bekommen auch keine Brillen. Daher werden diese Sehprobleme nicht rechtzeitig erkannt oder behandelt, was bedeutet, dass die Kinder z. B. nach der schulischen Ausbildung eine ziemlich schwere Zeit haben. Im schlimmsten Fall erblinden sie", erklärt Rune Steiness, Projektleiter Give Vision in Tansania bei Louis Nielsen.
Nachdem Kabooki bereits im letzten Jahr Kleidung für ein Wohltätigkeitsprojekt in Tansania gespendet hat, will die Marke nun die Aktion der Optikerkette im Massai-Gebiet im Norden Tansanias unterstützen, indem sie den dortigen Kindern zusätzlich zu einer Brille auch Kleidungsstücke verschenkt. „Gutes Sehen ist etwas Einzigartiges und kann nicht mit etwas Anderem verglichen werden. Aber hoffentlich können wir den Kindern ein extra breites Lächeln schenken, wenn sie die schönen Kleider sehen, die sie als zusätzliches Geschenk bekommen”. Die Kleidungsstücke sind Reklamationen von unseren Kunden und haben z. B. einen kleinen Fleck oder einen Knopf oder Ähnliches verloren. Aber mit Sicherheit wird die Kleidung den Kindern Nutzen und Freude bringen ", erklärt Birgitte Holgaard Langer, Marketingleiterin bei Kabooki.
Die Kinderbekleidungsmarke Kabooki ist seit 1993 Lizenznehmer der Lego-Gruppe und konnte in diesem Jahr sein 25. Jubiläum feiern.


Das könnte Sie auch interessieren