Für einen guten Zweck 18.01.2021, 11:47 Uhr

Sympatex kooperiert mit Ebay und Vaude

Im März 2020 riefen Vaude und Ebay gemeinsam den Ebay Upcycling Store ins Leben, über den der Outdoor-Ausrüster Funktionsstoffe anbietet. Nun hat sich auch Sympatex dieser Kooperation angeschlossen, deren Erlöse an eine gemeinnützige Organisation gehen.
Bei Ebay verkaufen Sympatex und Vaude Materialpakete unterschiedlicher Größe und Farbzusammenstellungen.
(Quelle: Ebay )
Näh- und Bastelbegeisterte, die auf der Suche nach hochwertigen Materialien sind, werden seit dem März 2020 im Ebay Upcycling Store powered by Vaude fündig. Der Outdoor-Ausrüster bietet dort Reste von Funktionsstoffen zum Preis von Eigenkosten plus Versand an. Als neuer Projektpartner beteiligt sich ab sofort auch Sympatex an der Aktion. Ziel ist die Wiederverwertung von hochwertigen Textilabfällen.
Wetterfeste Taschen, Geldbeutel oder sogar Schutzhüllen für Gartenmöbel – der Fantasie der DIY-Fans (DIY = Do it yourself, alles von Handarbeit bis Heimwerken) sind keine Grenzen gesetzt. Interessierte Käufer haben die Möglichkeit, vorbereitete Pakete mit verschiedensten Sympatex-Funktionsstoffen in diversen Farbgruppen zu kaufen. Bei den Materialien handelt es sich um hochwertige und qualitativ einwandfreie Restware aus der Sympatex-Produktion.
„Im übertragenen Sinne zeigt der Ebay Upcycling Store powered by Vaude wunderbar, worauf es beim Thema Nachhaltigkeit in der Textilindustrie ankommt: Wir brauchen kreative Lösungen und Mut, neue Ideen zu entwickeln, um die Ecke zu denken und Neues auszuprobieren“, erklärt Carina Dietrich, Business Development Manager bei Sympatex Technologies. „Noch entstehen bei jeder Produktion Reste. Da wir unsere ökologische Verantwortung über die Produktion beziehungsweise den Verkauf hinaus sehen, arbeitet Sympatex mittel- und langfristig an innovativen „Design2Recycle“-Strategien zur Schließung des Textilkreislaufs. Mit dem Ebay Upcycling Store powered by Vaude können wir schon jetzt dem kreativen Konsumenten aufzeigen, wie einfach es sein kann, aus vermeintlicher Ausschussware wieder neuwertige Produkte herzustellen. Nachhaltigkeit kann also durchaus Spaß machen.“
Für alle drei Kooperationspartner steht hinter dem Projekt kein finanzielles Interesse. Vielmehr werden sämtliche Einnahmen aus der Initiative der gemeinnützigen Organisation Save the Children e.V. gespendet.


Das könnte Sie auch interessieren