Ebay
Pierre Omidyar gründete das Unternehmen zunächst unter dem Namen AuctionWeb, erst 1997 wird es in Ebay umbenannt. Zu diesem Zeitpunkt gibt es auf der Plattform bereits mehr als 200.000 Auktionen im Monat. 1998 geht das Unternehmen an die Börse, 1999 erfolgt der Markteintritt von Ebay in Deutschland. 2001 werden in Deutschland die Ebay-Shops eingeführt und Festpreisangebote möglich – der erste Schritt von der Auktionsplattform zum Marktplatz. 2002 übernimmt Ebay den Online-Bezahlservice Paypal, der Paymentanbieter wird 2015 von Ebay als eigenes Unternehmen abgespaltet. Rund 80 % der über Ebay verkauften Artikel sind heute Neuware. 2015 wurden über Ebay Waren im Wert von rund 82 Mrd. USD gehandelt.
Mittelstandskonferenz W&V MAKE
26.03.2021

Plattformen und Marktplätze: Geht's auch ohne eigenen Shop?


Neues Seller-Update
04.03.2021

Ebay baut die Marketing-Möglichkeiten aus


Online-Marktplatz
04.02.2021

Ebay erfreut Anleger mit starken Quartalszahlen


Cross-Border Commerce Europe
01.02.2021

Das sind die nachhaltigsten Online-Marktplätze in Europa


Für einen guten Zweck
18.01.2021

Sympatex kooperiert mit Ebay und Vaude



"Ebay-Durchstarter"
08.01.2021

Ebay setzt Soforthilfe-Programm für den Handel fort


Wettbewerbs-Beeinträchtigungen
21.10.2020

Netzagentur will europäischen Regulierungsrahmen für Amazon und Co.


Live und digital
05.10.2020

Die Ebay Open kurz vor Start


MultichannelDay 2020
18.09.2020

Multichannel-Marathon: 15 Plattformen in 12 Stunden


MultichannelDay
17.09.2020

Ebay: Mit KI zu mehr Personalisierung