Ebay
Pierre Omidyar gründete das Unternehmen zunächst unter dem Namen AuctionWeb, erst 1997 wird es in Ebay umbenannt. Zu diesem Zeitpunkt gibt es auf der Plattform bereits mehr als 200.000 Auktionen im Monat. 1998 geht das Unternehmen an die Börse, 1999 erfolgt der Markteintritt von Ebay in Deutschland. 2001 werden in Deutschland die Ebay-Shops eingeführt und Festpreisangebote möglich – der erste Schritt von der Auktionsplattform zum Marktplatz. 2002 übernimmt Ebay den Online-Bezahlservice Paypal, der Paymentanbieter wird 2015 von Ebay als eigenes Unternehmen abgespaltet. Rund 80 % der über Ebay verkauften Artikel sind heute Neuware. 2015 wurden über Ebay Waren im Wert von rund 82 Mrd. USD gehandelt.
Strategische Partnerschaft
vor 5 Tagen

Ebay kooperiert mit Shopify


Seller Performance
25.03.2020

Worauf Marktplatzhändler in der Corona-Krise achten müssen


Corona-Krise
23.03.2020

Ebay startet Hilfsprogramm für Händler


Neue Gebührenordnung
03.03.2020

Ebay Fulfillment: Lagergebühren erhöht, Multichannel-Aufschlag halbiert


Für Online-Händler
26.02.2020

Fünf Tipps für den rechtssicheren Verkauf auf Ebay


Geschäftszahlen 2019
29.01.2020

Ebays Marktplatzumsatz (GMV) sinkt um fünf Prozent


SAZsport-Podcast mit Heiko Johannisson:
20.01.2020

Warum Ebay der stationäre Sporthändler wichtig ist


Amazon bekommt mehr Konkurrenz
13.01.2020

Marktplatzfieber im Online-Handel


Sporthandelskongress 2019
17.12.2019

Video: Multichannel-Commerce - So erreicht man den Kunden da, wo er ist


Infografik
28.11.2019

Weihnachten: Amazon verliert als Absatzkanal an Bedeutung