Zielt auch auf den Sporthandel 20.06.2017, 14:33 Uhr

Aus Withings wird Nokia

Bereits im April 2016 hatte Nokia den Sportelektronik-Anbieter Withings übernommen. Nun werden alle Produkte nur noch unter der Marke Nokia angeboten.
Der Activity-Tracker der "Steel"-Serie ähnelt optisch einer klassischen Armbanduhr.
(Quelle: Nokia )
Das Aus für die Marke Withings: Ab sofort tritt Nokia im Digital-Health-Markt unter eigenem Namen und nicht mehr unter der zugekauften Brand Withings auf. Die Activity-Tracker, WLAN-Waagen, Gesundheits-Gadgets und Smart-Home-Produkte werden ab sofort unter dem Namen Nokia auf Health.nokia.com sowie über Amazon.com angeboten, aber auch online und im stationären Handel bei Apple, Media Markt, Saturn und Gravis.
Bleibt der Sporthandel bei der Sportelektronik wieder einmal außen vor? „Einige Sportfachhändler, wie beispielsweise SportScheck, haben die „Steel“-Serie online bereits gelistet“, lässt das Unternehmen gegenüber SAZsport verlauten. Dabei handelt es sich bei „Activité Steel“ um einen Activity-Tracker, der ganz in der Optik einer klassischen Armbanduhr erscheint. „Mit dem neuen Nokia-Branding wird sich die Anzahl der Händler weiter erhöhen“, zeigt sich das Unternehmen optimistisch.



Das könnte Sie auch interessieren