Polartec 20.07.2021, 11:19 Uhr

Umstieg auf DWR-Ausrüstung ohne PFAS

Polartec will künftig bei den dauerhaft wasserabweisenden Ausrüstungen (DWR) auf den Einsatz von PFAS und damit auch PFC verzichten. Die Funktionsstoffe sollen in puncto Haltbarkeit oder Wasserdichte funktionell keine Abstriche erfahren.
(Quelle: Polartec)
Als Teil seiner Nachhaltigkeitsstrategie hat Polartec bei der Entwicklung einer DWR-Ausrüstung ohne PFAS besonderen Wert auf den Erhalt von Performance und Langlebigkeit gesetzt. Die neue Ausrüstung wird in Stoffen mit Hardface-Beschichtung sowie in den Produkt-Kategorien Power Shield, Power Shield Pro, NeoShell und Windbloc zum Einsatz kommen. Auch bei wärmeisolierenden Produkten aus den Stoff-Familien Thermal Pro und Alpha will man auf die neue Technologie setzen. Die Produktion der Stoffe ist bereits auf eine DWR-Ausrüstung ohne PFAS umgestellt und die Materialien sind ab sofort für die Brandpartner erhältlich. 
"Die Testergebnisse haben unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen", sagt Mike Rose, Vice President für Produktentwicklung bei Polartec. "Die wasserabweisende Funktion sowie die Haltbarkeit werden in keiner Weise beeinträchtigt." "Unsere Stoffe mit einer wasserabweisenden Ausrüstung ohne PFAS zu versehen, ist für uns ein wichtiger Meilenstein in puncto nachhaltiger Performance-Stoffe", fügt Steve Layton, Präsident des Unternehmens, hinzu. "Es ist der nächste Schritt auf unserer Reise zu einem noch nachhaltigeren Polartec."

Schlüchter Astrid
Autor(in) Schlüchter Astrid



Das könnte Sie auch interessieren