Kommt aus den eigenen Reihen 05.05.2021, 11:49 Uhr

Matt Puckett wird neuer CFO der VF Corporation

Die VF Corporation hat Matt Puckett zum neuen Chief Financial Officer berufen. Er löst Scott Roe ab, der VF verlässt, um sich neuen Herausforderungen zu widmen.
Matt Puckett ist neuer CFO der VF Corporation.
(Quelle: Business Wire )
Die VF Corporation hat bekannt gegeben, dass Matt Puckett Anfang Juni das Amt des Chief Financial Officers antritt. Er folgt dabei auf Scott Roe, der rund 25 Jahre für das US-amerikanische Unternehmen tätig war, und zuletzt die Position des CFO seit sechs Jahren innehatte.
Puckett arbeitet bereits seit 20 Jahren für die VF Corporation, zu der Marken wie The North Face, Timberland oder Vans gehören. Der 47-Jährige kam 2001 als Senior Accountant im Finanzbereich zu VF und übernahm in den folgenden Jahren in verschiedenen Positionen immer mehr Verantwortung. So wurde er beispielsweise 2009 zum CFO der Sportswear Coalition von VF ernannt, zu der die Marken Nautica und Kipling gehören. Nach der Übernahme von Timberland durch VF im Jahr 2011 wurde Puckett zum CFO der Marke ernannt und trug maßgeblich zu ihrer erfolgreichen Integration in den Konzern bei. 2015 übernahm Puckett das Amt des CFO von VF International und wechselte an den europäischen Hauptsitz von VF in Stabio (Schweiz), wo er für alle Aspekte des Finanzmanagements von VF in den Regionen EMEA und Asien-Pazifik verantwortlich war. Als Vice President für globale Finanzplanung und -analyse bei VF kehrte Puckett schließlich 2019 an den Konzernsitz nach Denver (Colorado) zurück.
Als CFO der VF Corporation wird Puckett dem CEO von VF, Steve Rendle, Bericht erstatten und Teil der Geschäftsführung sein. „Ich freue mich sehr, Matt als nächsten CFO von VF bekannt zu geben", sagt Rendle. „Matts VF-Karriere hat ihm ein breites Spektrum an Erfahrung in allen Facetten des Finanzmanagements eingebracht. Er versteht unser Unternehmen und unser Finanzmodell aus seiner Erfahrung in unseren Marken, Geschäftsbereichen und auf internationalen Märkten. Matt ist ein klares Beispiel für den erfolgreichen Nachfolgeplanungsansatz von VF, und es gibt niemanden, der qualifizierter ist als er, um in der CFO-Position zu arbeiten, wenn wir die nächste Phase der VF-Wachstumsstrategie verfolgen.“
Puckett wurde bereits in den vergangenen Jahren von Roe immer mehr in das neue Aufgabenfeld eingearbeitet. Roe bleibt noch bis Ende Mai bei VF, um das Geschäftsjahr 2021 des Konzerns abzuschließen. Er verlässt das Unternehmen dann auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben zu widmen.
Rendle bedankt sich bei Roe für sein großes Engagement für das Unternehmen und die enge Zusammenarbeit mit Puckett, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. „Scott war während seiner Zeit als CFO von VF International maßgeblich am Aufbau unserer internationalen Plattformen beteiligt. Er hat eine Reihe von Akquisitionen und Veräußerungen von VF überwacht und war während seiner Amtszeit ein wichtiger Partner bei der aktiven Weiterentwicklung unseres Markenportfolios. Und vor allem hat Scott es VF ermöglicht, unsere Verpflichtungen gegenüber Aktionären und Stakeholdern auch in schwierigen Zeiten konsequent einzuhalten. Wir werden für immer dankbar sein für sein Engagement.“



Das könnte Sie auch interessieren