Produktion ausgebaut 24.04.2018, 11:20 Uhr

Koch alpin feiert Rekordumsatz zum 40. Jubiläum

In jedem Segment absolute Weltmarktführer –  so stellt sich Hersteller und Distributeur Koch alpin (Mils, Österreich) auf. Im 40. Jubiliäumsjahr feiert Geschäftsführer Werner Koch mit seinen Marken Contour, Tubbs, Atlas und Snowline eine Umsatzsteigerung von 28 %.
Werner Koch kann zum Jubiläum ein Rekordjahr vorweisen und er stellt die Weichen für die Zukunft.
(Quelle: Koch alpin )
Das Tiroler Familienunternehmen Koch alpin produziert seit Gründung durch Edi Koch im Jahre 1978  im österreichischen Mils Steigfelle für Skitouren und zählt sich seitdem zu den führenden Herstellern weltweit. Seit 25 Jahren ist Koch alpin außerdem Vertriebspartner von Schneeschuhen der Marke Tubbs sowie auch von Atlas und ebenso von Snowline-Schuhspikes für mehrere europäische Märkte.
Der vergangene Winter 17/18 brachte dem Unternehmen einen deutlichen Umsatzsprung um 28 %. Erstmals konnte die Grenze von 6 Mio. Euro geknackt werden. Das Segment Tourenfelle inkl. Zubehörartikel wuchs um 16 %, Spikes konnten um 45 % zulegen und Schneeschuhe erreichten ein Wachstum von 23 %. „Einerseits ist das dem langen und schneereichen Winter geschuldet, andererseits aber auch dem attraktiven und hochwertigen Sortiment, das in jedem Segment die absoluten Marktführer stellt“, erklärt Geschäftsführer Werner Koch seinen Erfolg.
Pro Jahr verkauft Koch nach eigenen Angaben rund 45.000 Paar Steigfelle der eigenen Marke Contour im mittel- bis hochpreisigen Bereich für den Weltmarkt – auch namhaften Skifirmen wie Atomic, Ski Trab, Black Crows oder neuerdings Kästle liefert er zu.
Beginnend beim Aufschneiden der Fell-Ballen über das Bekleben und Endfertigen bis zum Versand des fertigen Fells sorgen elf Mitarbeiter am Standort Mils in Österreich für Produkte "Made in Austria" der Marke Contour.
Quelle: Koch alpin
Mit einer Erweiterung der Produktionskapazitäten, seit 2018 steht eine neue Produktionshalle zur Verfügung, stellt Koch alpin die Weichen für ein weiteres Wachstum im Skitourenmarkt. Aktuell sind elf Mitarbeiter in der Produktion beschäftigt. Der Claim „Aus dem Herz der Alpen auf die Berge der Welt“ sei gelebte Realität. Geschäftsführer Werner Koch ist von Kindesbeinen an im elterlichen Betrieb involviert. „Wir setzen unseren Schwerpunkt ganz bewusst auf Ausrüstung für ein sanftes Wintererlebnis, denn Skitouren, Winterwandern oder Schneeschuhgehen lassen die kalte Jahreszeit ohne Eingriffe in die sensiblen Naturräume erleben und mit allen Sinnen genießen“, erläutert Koch.
Koch alpin ist seit diesem Jahr neuer Partner und Ausrüster des Verbands Deutscher Berg- und Skiführer in den Produktkategorien Steigfelle (Contour), Schneeschuhe (Tubbs) und Schuhspikes (Snowline).



Das könnte Sie auch interessieren