Event bei Intersport Kuhn 06.10.2017, 10:48 Uhr

Lowa beschreitet neue Wege in der Verkaufsförderung

Ein Top-Athlet als Kundenberater: Für eine Händleraktion brachte Lowa mit Ralf Dujmovits einen der erfolgreichsten Expeditionsbergsteiger zu Intersport Kuhn nach Offenburg.
Ralf Dujmovits hatte keine Berührungsängste und unterstützte bei Intersport Kuhn den Verkauf von Lowa-Schuhen.
(Quelle: Lowa)
Mit Autogrammstunden oder Diavorträgen von Sportlern können Sporthändler immer wieder erfolgreich auf sich aufmerksam machen und Kunden in den Laden holen. Lowa ist gemeinsam mit Intersport Kuhn (Offenburg) noch einen Schritt weitergegangen. Dem Jetzendorfer Unternehmen ist es gelungen, den Expeditionsbergsteiger Ralf Dujmovits, der als erster Deutscher auf den Gipfel aller 14 8.000er stand, für ein ganztägiges Event bei dem Vorzeigehändler zu gewinnen. Dujmovits präsentierte dabei nicht nur am Abend den Multimediabeitrag „Die Tiefe ganz oben“, sondern stand den ganzen Tag über als Berater und Verkäufer für Lowa an der Schuhwand zur Verfügung. Ein Angebot, das von zahlreichen Kunden genutzt wurde. Dabei reichten die Kundengespräche von Tipps zum richtigen Schnüren der Schuhe über Fragen zur optimalen Schuhwahl für eine Tagestour im Schwarzwald bis hin zu Ratschlägen für eine Hüttenwanderung in den Alpen.
Zahlreiche Bergsport-Interessierte lauschten dem Multimedia-Vortrag von Ralf Dujmovits.
(Quelle: Lowa)
Lowa unterstützte Intersport Kuhn auch bei der Organisation des Events, in die vor allem Außendienstler Robert Feser und Key-Account-Manager involviert waren. Der Sporthändler macht mit einer umfassenden Anzeigen- und Mailing-Aktion , die ebenfalls von dem Bergschuster begleitet wurde, auf das Event aufmerksam – unter anderem über Tagespresse, Radio und auch Social Media.
Das Engagement zahlte sich aus: Mehr als 250 Kunden besuchten die Abendveranstaltung und nutzten vielfach auch noch im Anschluss die Möglichkeit zum Shoppen bis 23 Uhr. Anreiz dazu gab der Einkaufsgutschein, der im Ticket für den Vortrag (Preis: 16 Euro) enthalten war. Ralf Dujmovits verkaufte an diesem Tag 20 Paar Lowa-Schuhe für den Intersport-Händler, wobei 10 Euro pro Paar in das Projekt „School Up“ flossen, mit dem der Bergsteiger die Nepalhilfe unterstützt.
Lowa wertet diese Verkaufsförderungsaktion zurecht als Erfolg. Handelspartner und Kunden dürfen auf weitere Events dieser Art gespannt sein.




Das könnte Sie auch interessieren