Mit drei zentralen Säulen 20.01.2021, 10:24 Uhr

Dolomite ruft Nachhaltigkeits-Programm ins Leben

Der Bergsportausrüster Dolomite hat sich zum Ziel gesetzt, eine nachhaltig agierende Unternehmensführung zu entwickeln und zu fördern. Alle dahingehenden Bemühungen fasst die Marke ab sofort in ihrem Programm „Re-source by Dolomite“ zusammen.
Die Linie "Expedition" wurde mit „Re-source by Dolomite" zertifiziert.
(Quelle: Dolomite)
„Re-source by Dolomite“ steht bei dem italienischen Bergsportausrüster ab sofort als Schlagwort für alle Nachhaltigkeitsbemühungen. Der Fokus des Programms liegt dabei auf drei zentralen Punkten: den Menschen, der Erde und dem Produkt. Um für alle Mitarbeiter in der gesamten Lieferkette faire Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, verpflichtet Dolomite seine Zulieferer, sich an eine Reihe von Verhaltensregeln zu halten. Diese umfassen unter anderem ein Nein zu Kinderarbeit oder Diskriminierung sowie ein Ja zu fairer Entlohnung und angemessene Arbeitszeiten. In Bezug auf den Schutz unseres Planeten sammelt Dolomite derzeit Daten über Emissionen in Versorgungskette, Produktion und Vertrieb, um darauf aufbauend positive Veränderungen anzustoßen.
Für eine nachhaltige Herstellung der Produkte will das Unternehmen unter anderem den Einsatz umweltfreundlicher und recycelter Materialien erhöhen. Produkte, die dem neuen Programm entsprechen, zertifiziert Dolomite ab sofort mit dem Label „Re-source by Dolomite“. Dazu gehört die neue Linie „Expedition“, die aus dem „Hood Men’s Field Jacket“ und dem „Men’s Insulation Jacket“ besteht, die sich auch miteinander kombinieren lassen. Beide Jacken sind zu 100 Prozent aus recyceltem Nylon gefertigt, die Daunenjacke hat darüber hinaus hat eine Füllung aus synthetischen Daunen die zu 100 Prozent aus recycelten Altstoffen hergestellt wurden.


Das könnte Sie auch interessieren