Partnerschaft mit Schuhhandel 28.08.2017, 16:33 Uhr

Sport 2000 eröffnet zwei Filialen mit Kern Schuhe

In Kooperation mit dem ANWR-Mitglied Kern Schuhe sperrt Sport 2000 zwei neue Sportgeschäfte auf. Dabei wird Mainhausen künftig stark in der Steuerung der beiden Filialen mitwirken.
In Illertissen feierte Kern Sport am 24. August Eröffnung.
(Quelle: Sport 2000)
Am 24. August feierte die erste Filiale von Kern Sport in Illertissen (530 qm) Eröffnung, am 31. August wird die zweite in Schrobenhausen (470 qm) folgen. Bei beiden Sportgeschäften, die jeweils direkt neben einer Kern-Filiale liegen, arbeitet das ANWR-Mitglied Kern Schuhe & Mode (Laupheim) mit Sport 2000 zusammen. „Die Kern Unternehmensgruppe ist langjähriger Partner unserer Konzernmutter ANWR Group und steht für erfolgreiche, hochwertige und moderne Konzepte. Eine Zusammenarbeit beider Unternehmen war daher naheliegend“, erläutert Andreas Rudolf, Geschäftsführer von 2000, zur Kooperation.
Das Sortiment der neuen Sportläden ist angepasst an die Ausrichtung der benachbarten Schuh- und Modegeschäfte. Schwerpunkte bilden daher Textilien für Frauen aus den Bereichen Fitness, Running und Freizeit sowie Artikel für Kinder. „Damit bieten wir an den beiden Standorten nun einen ganzheitlichen Marktauftritt von Sportartikeln und Schuhen bis hin zu modischen Textilien“, erklärt Elke Hüller-Kern, die 1998 zusammen mit Peter Kern den Schuh- und Modefilialisten gegründet hat.
Im Rahmen des neuen Kooperationskonzepts, das Sport 2000 als mustergültig für künftige Partnerschaften mit Schuhhändlern sieht, wirkt der Verbund stark in der Steuerung der Läden mit. So hat Mainhausen in Abstimmung mit Kern Schuhe die Ladenbauplanung für die beiden Standorte übernommen und ebenso den Einkauf. Letzterer wird auch künftig über die Zentrale von Sport 2000 erfolgen. Außerdem wird das Team von Kern Schuhe auch hinsichtlich Marketing und bei der Erstellung von Analysen und Auswertungen zur zahlenbasierten Unternehmenssteuerung auf das Know-how des Verbunds zurückgreifen.
An der Umsetzung der beiden Kern-Sportgeschäfte war Trendstore (Greding) beim Ladenbau beteiligt, Logo Licht (Sulz) als Dienstleister für Licht und Elektronik. In beiden Läden ist das Kundenbefragungstool von Qualitize installiert, das Sport 2000 seit Mitte letzten Jahres nutzt und das von immer mehr angeschlossenen Händlern eingesetzt wird. Außerdem sind beide Geschäfte mit der Nedap-Frequenzmessung ausgestattet, welche bereits seit einigen Jahren bei den Freetail-Partnern von Sport 2000 – eine Gruppe von Händlern, die besonders eng mit dem Verbund kooperiert – flächendeckend im Einsatz ist. Geplant ist außerdem die Einrichtung einer verlängerten Ladentheke mit Phizzard. Es handelt sich dabei um eine „virtuelle Regalverlängerung“, bei der Partner auch auf Bestände außerhalb des eigenen Lagers bzw. Geschäfts zugreifen können. Die Zusammenarbeit mit Phizzard ist dabei als Pilotprojekt zu sehen.




Das könnte Sie auch interessieren