Neue Spezialisteneinheit 09.06.2021, 10:13 Uhr

Sport 2000 Österreich startet mit Berg Profis durch

Sport 2000 stellt seit Langem die Spezialisierung in den Fokus. In Österreich wurde dazu nach unter anderem Teamsport und Ski auch ein Konzept für Berg Profis gelauncht. Zum Start sind bereits 43 Händler dabei.
Die Berg profis zeichnen sich durch umfassende und kompetente Beratung auf ihrem Spezialgebiet aus.
(Quelle: Sport 2000 )
Die große Stärke der Mitglieder von Sport 2000 ist die Spezialisierung. Während es in Deutschland seit vielen Jahren die Outdoor-Profis, Laufprofis und Teamsport-Profi gibt, werden in Österreich seit einiger Zeit Spezialisierungskonzepte für Teamsport, Running, Bike und Ski umgesetzt. Sport 2000 Österreich hat nun diese Konzepte um die Berg Profis erweitert.
Bereits jeder zweite Sport-2000-Händler in Österreich hat eines der Profi-Konzepte in seinem Unternehmen umgesetzt. Seit April gehören dazu nun auch 43 Berg Profis. Sie sollen erste Anlaufstelle für Bergsportler und Outdoor-begeisterte Menschen in der Alpenrepublik sein. Der Fokus liegt dabei auf Wandern, Klettern, Trailrunning und Skitouren.
„Nicht selten gefährden sich Bergsportler durch falsch sitzende Schuhe, ungeeignete Kletterausrüstung beziehungsweise unpassendes Material. Gerade bei Sportarten im freien Gelände ist es wichtig, die eigenen Grenzen zu kennen und sich Expertise beim Profi einzuholen, um die Sicherheit beim Outdoor-Sport zu gewährleisten. Bei der Beratung durch den Profi gilt es, individuell auf die Bedürfnisse und das Level jedes einzelnen Kunden einzugehen“, erklärt Dr. Holger Schwarting, Vorstand von Sport 2000 Österreich, zum Start des neuen Profi-Konzepts. Um die Beratung so umfassend und kompetent wie möglich zu gestalten, gehören Fußanalyse und Bergschuhfitting zu den Serviceleistungen der Berg Profis. Dass das richtige Material gewählt wird, wird einerseits durch Teststrecken in den Läden sichergestellt, andererseits durch ein umfassendes Sortiment von Top-Marken wie Lowa, Salewa, La Sportiva, Ortovox, Deuter, Mammut, Salomon und Fjällräven.
Um eine fundierte Beratung in allen Profi-Segmenten zu gewährleisten, legt Sport 2000 außerdem großen Wert auf kontinuierliche Fortbildung. Entsprechende Angebote werden über die eigene Akademie des Verbands gemacht. „Um die beste Beratung zu ermöglichen, setzen wir bei Sport 2000 auf regelmäßige und professionelle Weiterbildung-Maßnahmen. So gibt es im Rahmen der Sport 2000 Akademie für mindestens einen Mitarbeiter eines Berg-Profi-Händlers die Verpflichtung an spezifischen Schulungen teilzunehmen“, betont Schwarting die Wichtigkeit von Weiterbildung, um dem Status eines Sport-2000-Profis gerecht zu werden.
Mit 237 angeschlossenen Händlern und 398 Geschäften ist Sport 2000 in Österreich aktuell die größte Fachhändlergemeinschaft. In der Alpenrepublik erzielt der Verbund, der seinen Sitz im oberösterreichischen Ohlsdorf hat, einen Umsatz von rund 590 Mio. Euro.



Das könnte Sie auch interessieren