Neue 5.000 qm-Fläche in Brunn 11.10.2018, 11:42 Uhr

Gigasport will Qualitätsführer werden

Im österreichischen Brunn am Gebirge hat Gigasport seine Flächen komplett umgebaut. Nicht weniger als 3 Mio. Euro hat die Kastner & Öhler-Tochter (K&Ö) dafür in die Hand genommen – es ist ein weiterer Schritt zum großen Ziel „die Qualitätsführerschaft im Wiener Sporthandel“ zu erlangen.
Gigasport stellt sich in Brunn am Gebirge neu auf (v.l.): Andreas Enzelsberger (Filialleiter), Reinhard Schaffler (Geschäftsführer), Martin Wäg (Vorstand) und Andreas Zinschitz (Vorstand) bei der Filialeröffnung.
(Quelle: Gigasport GmbH)
Im Süden Wiens hat K&Ö zusammen mit Ladenbauer Knoblauch (Markdorf) die Innenflächen (5.000 qm Verkaufsfläche) seiner Gigasport-Filiale in nur vier Monaten für 3 Mio. Euro komplett neugestaltet. Damit setzt der Mode- und Sporthändler seine Expansion mit Gigasport fort (16 Filialen) und will damit nach der „Qualitätsführerschaft im Wiener Sporthandel“ greifen.
Der runderneuerte Gigasport in Brunn am Gebirge zählt zu den fünf größten Sporthäusern im Großraum Wien und liegt gleich gegenüber der Shopping City Süd (SCS), dem größten Einkaufszentrum in Österreich mit über 330 Shops, darunter auch Decathlon (ebenfalls 5.000 qm), XXL Sports & Outdoor, Hervis, Runners Point, Intersport, Blue Tomato, Fritz Berger, Rag, Nike, Mammut, Schöffel-Lowa, Sportoutlet, Northland, Wellensteyn sowie Sportnahrung.at. Somit ist die Neueröffnung von Gigasport auch als Positionierung gegenüber dem SCS zu verstehen, die neue Filiale soll die Basis und eine Plattform für weitere Aktivitäten im Raum Wien werden.
„Gigasport ist einer der zwei verbliebenen, großen österreichischen Sporthändler. Wir sehen aktuell eine Zweiteilung des Marktes: Während fast alle großen Mitbewerber auf Diskount-Angebote und Eigenmarken setzen, konzentriert sich Gigasport auf die Qualitätsschiene“, erklärt Magister Martin Wäg, Vorstandsvorsitzender der Kastner & Öhler AG. „Mit dem Standort im Süden Wiens setzen wir gezielt auf Einkaufserlebnis, auf geballte Sportkompetenz, auf breite Produktauswahl und ganz besonders auf das Knowhow unserer Verkaufsberater und füllen damit eine Angebotslücke am Markt aus.“
Der neue Gigasport positioniert sich mit neuen Flächen gegenüber dem Schwergewicht Shopping City Süd.
(Quelle: Gigasport GmbH)
Im neuen Sporthaus wurden vor allem bei Ski und Skibekleidung das Angebot um neue Marken erweitert. Hinzugekommen sind zudem ein Giga-Cafe, eine Bühne für Veranstaltungen und Vorträge, eine offene Show-Werkstatt für Fahrrad und Ski sowie eine große Kinder- und Jugendabteilung. Dank eines neuen 26 m hohen Pylonen ist der Standort nun von Weiten gut sichtbar.
Andreas Zinschitz, im Vorstand der Kastner & Öhler AG zuständig für Gigasport, verweist vor allem auf die fünf neuen Sportwelten für Run, Bike, Outdoor, Swim & Beach und Wintersport: „In diesen Sportarten haben wir nun auch in Wien den Anspruch, ‚best in class‘ zu sein – sowohl im Angebot, als auch in der Beratung.“
Einen Schwerpunkt bildet laut Zinschitz der „Fitting-Service“, die individuelle Anpassung von Schuhen und Sportgeräten wie Ski und Fahrrädern auf den Sportler. Per Laservermessung werden Bike und Besitzer aufeinander abgestimmt, damit die Sitzposition millimetergenau passt. Skischuhe werden auf die individuelle Passform und Sportlertypen angepasst. Und per „Foot-Scan“ bzw. Laufbandanalyse lassen sich im neuen Gigasport die idealen Lauf- und Wanderschuhe ermitteln. Zusätzlich setzt die neue Filiale einen Sortiments- und Beratungsfokus auf Fitness, sowohl bei Großgeräten wie Ergometern, Laufbändern und Rudergeräten als auch bei Kleingeräten, Bekleidung und Schuhen. Stark nachgefragt seien vor allem Fahrräder. „E-Bikes haben in Österreich einen wahren Fahrrad-Boom ausgelöst“, so Wäg.
In der Sportsaison 2018 hat Gigasport im März eine neue Filiale in Leoben eröffnet. Mit seinen rund 400 Mitarbeitern wurde im Geschäftsjahr 2017/18 eine Umsatzsteigerung von 3,4 % auf 94 Mio. Euro erzielt. Besonders gut und mit „überproportionalem Wachstum“ habe sich das Online-Segment entwickelt, mittlerweile ist das gesamte Sortiment online abgebildet. Gigasport zählt sich mit seinen 16 Filialen zu den Top-Five-Playern im österreichischen Sporthandel, gemeinsam mit dem Kooperationspartner Sport 2000 erreiche man laut Marktanalysen von RegioPlan aktuell einen Marktanteil von 30 %. Im Verbund ist man damit Marktführer im österreichischen Sporthandel mit besonderer Stärke in Südösterreich.
Laut einer aktuellen Studie von RegioData haben die Österreicher 2017 pro Kopf im Durchschnitt rund 283 Euro für Sportartikel ausgegeben, so viel wie in kaum einem anderen Land in Europa.
Kastner & Öhler wurde 1873 gegründet und ist heute das größte Mode- und Sportunternehmen in österreichischem Besitz. Über 33 Standorte in Österreich (14 Kastner & Öhler-Filialen, 16 Gigasport-Filialen, 1 Infected und 2 Outlets) und mehr als 1.600 Mitarbeiterhaben im Jahr 2017/18 bei Kastner & Öhler einen Gesamtumsatz von 270 Mio. Euro erwirtschaftet. Die internationale „Association for Retail Environment“ hat das Unternehmen im Jahr 2011 als „Department Store of the Year“ ausgezeichnet.



Das könnte Sie auch interessieren