Kooperativer Vertrieb 02.07.2020, 12:41 Uhr

Rose verkauft Fahrräder im Mannheimer Sportgeschäft Engelhorn

Der Fahrradhersteller Rose Bikes und der Sportfachhändler Engelhorn Sports kooperieren: Im August werden die beiden Partner einen Rose-Shop in der Fahrradabteilung des Mannheimer Sporthauses Engelhorn Sports eröffnen.
Von links: Armin Weger (Geschäftsführer Engelhorn Sports), René Scheilen (Director New Business & Retail Cooperation Rose Bikes), Marcus Diekmann (Geschäftsführer Rose Bikes) und Fabian Engelhorn (geschäftsführender Gesellschafter bei Engelhorn)
(Quelle: Rose Bikes)
Im Untergeschoß auf einer Sonderfläche von 80 Quadratmetern wird Rose einige der meistverkauften Modelle zum Testen, Probefahren und Kaufen anbieten. Engelhorn stellt die Fläche und das Personal für Beratung und Werkstattservice. Rose stellt die Bikes und die digitalen Tools zur individuellen Konfiguration der Produkte und managt die direkte Auslieferung der Fahrräder an den Kunden, ohne dass Engelhorn Sports Warenbestand aufbauen muss. Das neuartige Handelskonzept soll die Stärken von Engelhorn und Rose auf der stationären Fläche vereinen. Gleichzeitig teilen die beiden Partner sich das Handelsrisiko.
Die Engelhorn Verkaufs- und Servicemitarbeiter werden intensiv auf alle spezifischen Besonderheiten der Marke Rose geschult. Auch der fachkundige Werkstattservice von Engelhorn steht allen Rose Bikes Kunden aus der Metropolregion Mannheim zur Verfügung. 
„Der Fahrradmarkt boomt und mit der Marke Rose können wir in unserem Sortiment einen attraktiven Anziehungspunkt für unser Klientel schaffen. Die sportiven Lifestyle-Räder im Top-Design passen hervorragend in unser Premium-Segment“, erklärt Armin Weger, Geschäftsführer von Engelhorn Sports. „Wir von Engelhorn freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Rose. Wir bringen zwei Familienunternehmen zusammen, die mit der gleichen Leidenschaft und Kompetenz ihrem Business nachgehen.“ In einem der größten Sporthäuser Europas bietet Engelhorn Sports in Mannheim auf sieben Etagen mit fast 10.000 Quadratmetern Ausrüstung, Sportfashion und Zubehör für sportliche Aktivitäten. Das Angebot wird durch Sportreisen, Kurse, Equipmentverleih und Reparaturservice vervollständigt.
„Engelhorn hat in den letzten Jahren unter Beweis gestellt, dass sie zu den Innovationsführern in Sachen Erlebnishandel zählen“, erklärt René Scheilen, Director New Business & Retail Cooperation bei Rose Bikes. „Wir sind sehr stolz, ein gemeinsames Modell gefunden zu haben, das Kundennutzen und Wertschöpfungspotenzial innovativ vereint.“ Kooperative Handelsmodelle gehören zur aktuellen Vertriebsstrategie des Bocholter Fahrradhändlers. Rose Bikes baut seine Vertriebsaktivitäten in Form von partnergeführten Flächenkonzepten und Shop-in-Shop-Lösungen im Premium-Segment kontinuierlich aus. Mit der Kooperation mit Premium-Platzhirsch Engelhorn in der Region Mannheim unterstreicht das „Online-First Omnichannel-Unternehmen“, so die Eigenbeschreibung, seine Wachstumsambitionen auch auf der stationären Fläche. Erst Anfang Mai hatte Rose Bikes in einem Joint Venture einen Schweizer Flagshipstore am Zürichsee eröffnet.


Das könnte Sie auch interessieren