Crosschannel
Im Gegensatz zum Multichannel-Vertrieb sind bei Crosschannel die Vertriebswege miteinander verknüpft, der Kunde kann also kanalübergreifend einkaufen. Voraussetzung für Crosschannel ist, dass zumindest Teile des Angebots über mehr als nur einen Vertriebskanal greifbar sind. Im einfachsten Fall heißt Crosschannel also: Der Käufer informiert sich im Online-Shop (Kaufvorbereitung) und kauft das Produkt dann im stationären Laden. Typische Beispiel für den Crosschannel-Vertrieb sind auch die Services Click & Collect und Click & Reserve.
Verzahnung von Offline und Online
vor 5 Tagen

Digitalisierter PoS: Mehr als nur ein stationärer Laden


Kundenbindung
21.02.2019

Customer Centricity: So rückt der Kunde in den Fokus


Wo geht’s lang?
17.11.2017

Neue Wege zum Sport- und Outdoor-Kunden