Spannende Vorträge und Gesprächsrunden 25.10.2019, 12:15 Uhr

Volles Haus beim zweiten Sporthandelskongress

Gestern ging der Sporthandelskongress von SAZsport in die zweite Runde. Wer eine bemerkenswerte Keynote hielt – und welche Themen sonst noch auf der Agenda standen.
Die zweite Auflage des Sporthandelskongress von SAZsport war komplett ausverkauft.
(Quelle: Stefan König )
Auch der zweite Sporthandelskongress (Spoko) von SAZsport lässt sich als voller Erfolg bezeichnen: 220 Entscheider und 40 Speaker aus Industrie und Handel waren nach München ins Haus der Bayerischen Wirtschaft gekommen, um die wichtigsten Themen im Markt zu diskutieren.
Die Keynote bestritt diesmal Christoph Bründl, Österreichs Vorzeige-Sporthändler mit bald 30 Geschäften. Eine seiner bemerkenswerten Kernaussagen zur Firmenkultur lautete: „Verhalten ist bei uns wichtiger als Leistung!“ Aktuell beschäftigt die Bründl-Gruppe mit Sitz in Kaprun (Salzburger Land) 550 MitarbeiterInnen, die ihr Geschäftsführer aber als Menschen und Persönlichkeiten bezeichnet haben möchte.
In seiner Keynote brachte Christoph Bründl, Geschäftsführer der österreichischen Bründl-Gruppe, unter anderem das Personal - seine Mitunternehmer - in den Fokus.
Quelle: Stefan König
Marktforscher Dietmar Brandl von der NPD Group Deutschland war zum Spoko gereist, um Zahlen für den internationalen und auch deutschen Sportmarkt zu präsentieren. Letzteren sah er 2018 im Sell-out bei insgesamt 18 Mrd. Euro (plus zwei Prozent). Zudem gab es auch mehrere spannende Podiumsdiskussionen zu den Themen Kundenzentrierung und -tracking, Personal, Herausforderungen für unsere, aber auch andere Branchen sowie Nachhaltigkeit. Teilnehmer waren unter anderem Daniel Sprung (Amer Sports), Markus Rech (SportScheck), Stephan Zoll (Signa Sports United), Thomas Ganter (L & T), Matthias Gebhard (Bergfreunde), Nico Fürstmann (Sport Schuster), Nils Pollex (Internetstores), Thomas Reischmann (Sport Reischmann), Melanie Kuntnawitz (Jack Wolfskin) und Alexandra Letts (Salewa).
Vorträge hielten Manager der Handels-Schwergewichte Ebay und Decathlon sowie die beiden Unternehmensberater Klaus Lehner (Gründer von Bergzeit, heute bei Elaboratum) und Dr. Richard Federowski (Roland Berger).
In den Kaffeepausen und beim Mittagessen hatten die Teilnehmer des Sporthandelskongress Gelegenheit zum Austausch und Networking untereinander, aber auch mit den Sprechern und Panelteilnehmern. Das Feedback zur zweiten Auflage aus dem Besucherkreis des Spoko war durchweg positiv. Insbesondere die Auswahl der Themen fand großen Anklang.
Die spannendsten Statements und Thesen des Tages können Sie unten noch einmal chronologisch nachlesen. Der Termin für eine neue Auflage des Spoko im nächsten Jahr steht auch bereits fest: Die Veranstaltung wird am Dienstag, den 27. Oktober 2020, über die Bühne gehen.


Das könnte Sie auch interessieren