Jack Wolfskin
Jack Wolfskin wurde 1981 von Ulrich Dausien (heute Geschäftsführer von Outdoor-Filialist McTrek) gegründet. Zehn Jahre später verkaufte er das Unternehmen an Johnson Outdoors, ehe es 2002 an Bain Capital weitergereicht wurde. Drei Jahre später reichte Bain Capital seine Anteile für 93 Mio. Euro an Quadriga Capital und Barclays Private Equity weiter. Im Sommer 2011 schlug Blackstone für angeblich 700 Mio. Euro. Seit Juli 2017 halten Bain Capital Credit, HIG/Bayside Capital und CQS über eine gemeinsame luxemburgische Holding-Gesellschaft mehr als 50 % an Jack Wolfskin.
1993 wurde die erste Filiale in Heidelberg eröffnet, inzwischen zählt Jack Wolfskin trotz einiger Schließungen noch knapp 200 deutsche Filialen. Viele Jahre war Manfred Hell Geschäftsführer, nach dem Verkauf 2011 stieg er aus, inzwischen steht Melody Harris-Jensbach an der Spitze. Der Umsatz betrug 314 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2015, neuere Zahlen liegen nicht vor.
weitere Themen
Ausbau des Digitalgeschäfts
02.09.2021

Jack Wolfskin holt E-Commerce-Experten an Bord


Outdoor als neues Segment
18.08.2021

Deichmann kooperiert mit Jack Wolfskin


Veränderungen in der Geschäftsführung
18.06.2021

Jack Wolfskin richtet sich neu aus


Zeitgemäße Ästhetik
01.02.2021

So sieht die Skimode für die Saison 2021/22 aus


Nachfolger für Harris-Jensbach
24.11.2020

Richard Collier wird neuer CEO von Jack Wolfskin


Erneuter Wechsel
05.10.2020

André Grube wird CFO von Jack Wolfskin


Nachhaltigkeit im Visier
16.09.2020

Jack Wolfskin stellt Produkte mit dem „Grünen Knopf“ her


50 Unternehmen sind dabei
11.09.2020

Der Grüne Knopf feiert ersten Geburtstag


Sozial Report veröffentlicht
16.06.2020

Jack Wolfskin öffnet seine Lieferkette


Abgang von Melody Harris-Jensbach
09.06.2020

Jack Wolfskin sucht neuen CEO