Jack Wolfskin
Jack Wolfskin wurde 1981 von Ulrich Dausien (heute Geschäftsführer von Outdoor-Filialist McTrek) gegründet. Zehn Jahre später verkaufte er das Unternehmen an Johnson Outdoors, ehe es 2002 an Bain Capital weitergereicht wurde. Drei Jahre später reichte Bain Capital seine Anteile für 93 Mio. Euro an Quadriga Capital und Barclays Private Equity weiter. Im Sommer 2011 schlug Blackstone für angeblich 700 Mio. Euro. Seit Juli 2017 halten Bain Capital Credit, HIG/Bayside Capital und CQS über eine gemeinsame luxemburgische Holding-Gesellschaft mehr als 50 % an Jack Wolfskin.
1993 wurde die erste Filiale in Heidelberg eröffnet, inzwischen zählt Jack Wolfskin trotz einiger Schließungen noch knapp 200 deutsche Filialen. Viele Jahre war Manfred Hell Geschäftsführer, nach dem Verkauf 2011 stieg er aus, inzwischen steht Melody Harris-Jensbach an der Spitze. Der Umsatz betrug 314 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2015, neuere Zahlen liegen nicht vor.
weitere Themen
Serie Corporate Social Responsibility
23.07.2019

Melanie Kuntnawitz über die Nachhaltigkeit von Jack Wolfskin


Sogar Membranen können aus Recycling-Material hergestellt werden
10.05.2019

Jack Wolfskin ist bei Textilien zu 100 Prozent PFC-frei


Jahresüberblick 2018
15.12.2018

Konzentration bei Handel und Industrie


Für rund 418 Mio. Euro
30.11.2018

Callaway kauft Jack Wolfskin


Kommt von Dodenhof
06.09.2018

Jack Wolfskins neuer Marketingchef


Schneller als geplant
18.06.2018

Im Sommer 2019 ist Bekleidung von Jack Wolfskin zu 100 % PFC-frei


Neuartiges Konzept in Knokke, Belgien
24.04.2018

Jack Wolfskin launcht maritimen Store


CEO Melody Harris-Jensbach im Interview
04.03.2018

Jack Wolfskin übertrifft Ergebnisziele


56 Händler am Start
08.02.2018

Jack Wolfskin startet neue POS-Kampagne im Handel


„Die Tatze“ goes Cinema
21.11.2017

Jack Wolfskin kooperiert mit 20th Century Fox