In Kooperation mit 21run und Hoka One One 18.02.2019, 17:40 Uhr

Nächtliches Running-Event mit Silva

Stirnlampen-Spezialist Silva hat im Januar erstmals zum „Girls Night Out“ in München eingeladen. 24 Läuferinnen konnten ihren Weg mit den Stirnlampen der Schweden erhellen.
Beim nächtlichen Lauf durch München erhellten die Stirnlampen des schwedischen Herstellers Silva den Lauf der 24 Teilnehmerinnen des ersten "Girls Night Out" in Deutschland.
(Quelle: Silva )
Da sich in der dunklen Jahreszeit viele Frauen nicht gern allein am Abend zum Laufen wagen, lud Silva am 16. Januar in München zum „Girls Night Out“. Bei der ersten Frauen-Laufveranstaltung von Silva, die in Kooperation mit dem Laufsport-Retailer 21run (der übrigens Ende März seine Geschäftstätigkeit einstellt) und dem französischen Laufschuh-Spezialisten Hoka One One durchgeführt wurde, sind 24 Frauen zu einem stimmungsvollen Nachtlauf durch die bayerische Landeshauptstadt aufgebrochen. In entspannten Tempo ging es rund 7 Kilometer durch die Innenstadt und an der Isar entlang, bevor die Teilnehmerinnen den Abend entspannt mit einer schwedischen "Fika", das heißt einem gemütlichen Punsch-Umtrunk ausklingen lassen konnten.
Bei der Pilot-Veranstaltung war auch eine prominente Teilnehmerin mit dabei: Die Silva-Athletin und Asics-Frontrunnerin Andrea Löw. Die 47-jährige hat bereits zahlreiche Marathons und Ultra-Läufe absolviert und begeistert sich seit einigen Jahren für Abenteuer-Rennen der Superlative.
Das Veranstaltungskonzept kommt aus Silvas Heimatland und tourt bereits seit mehreren Wintern erfolgreich durch Skandinavien. Das schwedische Unternehmen wurde 1933 von den drei Brüdern Björn, Alvar und Arvid Kjellström gegründet, ihre erste Erfindung war ein mit Flüssigkeit befüllter Kompass. Die erste Stirnlampe wurde 1935 hergestellt. 2018 feierte das Unternehmen sein 85. Firmenjubiläum.
 



Das könnte Sie auch interessieren