Weichenstellung für die Zukunft 04.02.2019, 08:19 Uhr

Leki erweitert seine Geschäftsführung

Der Stock- und Handschuhspezialist Leki nimmt zwei weitere Mitglieder in die Geschäftsführung auf. Die geschäftsführende Gesellschafterin Waltraud Lenhart beruft mit Martin Rominger und Matthias Hatt zwei langjährige Mitarbeiter in diese Position.
Das neue Geschäftsführer-Trio: (v.l.n.r.) Martin Rominger, Waltraud Lenhart und Matthias Hatt
(Quelle: Leki )
Um noch besser für die Zukunft aufgestellt zu sein, stockt Leki sein Geschäftsführungsteam um zwei weitere Mitglieder auf. „Durch die Erweiterung der Geschäftsführung sind wir bei Leki künftig noch agiler und können schneller reagieren. Gleichzeitig ist damit sichergestellt, dass das Unternehmen stets handlungsfähig ist“, erklärt Waltraud Lenhart, die geschäftsführende Gesellschafterin des baden-württembergischen Familienunternehmens, diesen Schritt. Sie selbst behält ihre Rolle innerhalb der Geschäftsführung bei.
„Die Berufung der beiden ist auch ein Ausdruck dafür, dass Leki auf Kontinuität setzt“, heißt es vom Hersteller aus Kirchheim/Teck. Rominger und Hatt gehörten bereits vor ihrer Beförderung dem Management-Board von Leki an. Martin Rominger ist schon seit zwölf Jahren für das Unternehmen tätig. Der Diplom-Sportwissenschaftler soll innerhalb der neu aufgestellten Geschäftsführung den Bereich Finanzen, Controlling und IT übernehmen. Matthias Hatt, seit 2012 bei Leki, wird für die Bereiche Vertrieb, Marketing, Rennsport und Produkt verantwortlich sein.
Derzeit beschäftigt das schwäbische Hersteller ca. 300 Mitarbeiter (inklusive der tschechischen Produktionsstätten).



Das könnte Sie auch interessieren