Herkules verkauft an Adelis 17.07.2018, 11:09 Uhr

Didriksons wechselt Eigentümer

Die Didriksons Regnkläder AB (Boras, Schweden) wird von dem Private-Equity-Unternehmen Adelis übernommen. Im Zuge der Übernahme tritt Mats Hedblom, ehemaliger CEO von Haglöfs, in die Geschäftsführung ein.
Mehr als ein Drittel seines Umsatzes generiert Didriksons über Online-Kanäle.
(Quelle: Diriksons/Screenshot )
Der schwedische Hersteller von funktioneller Sportbekleidung Didriksons steht unter neuer Leitung: Um den starken Wachstumskurs der Marke zu unterstützen, wurde es von dem schwedischen Private-Equity-Unternehmen Adelis übernommen. Didriksons gehörte seit 2014 zu dem norwegischen Investor Herkules, der nun seine Firmenanteile an Adelis veräußerte. Über die Kaufsumme und die weiteren Bedingungen der Transaktion wurde jedoch von den Vertragspartnern Stillschweigen vereinbart.
Didriksons ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen: Die Schweden haben sich vom 1913 gegründeten Schneider für Fischer-Bekleidung inzwischen zu einer der führenden Marken für Outdoor- und Funktionsbekleidung in Skandinavien entwickelt. Das Wachstum in den letzten Jahren wurde durch Expansion in neue geografische Märkte und verstärkten E-Commerce angetrieben. Derzeit sind die Schweden in mehr als 19 Ländern vertreten und generieren einen jährlichen Umsatz von rund 500 Mio. SEK (entspricht 48,4 Mio. Euro), wobei ein Drittel des Umsatzes über Online-Kanäle erzielt wird. „Didriksons hat eine expansive Phase durchlaufen, in der wir durch erhebliche Investitionen in die Produktentwicklung in den letzten Jahren erfolgreich sowohl in Skandinavien als auch international gewachsen sind. Wir freuen uns, Adelis als neuen Mehrheitseigentümer gewonnen zu haben, der uns im nächsten Schritt unserer spannenden Wachstumsreise unterstützen wird“, erklärt Johan Ekeroth, CEO von Didriksons. „Mit seinem starken Markenangebot, das auf Funktionalität und zeitlosem Design basiert, und seiner Nischenpositionierung im Bereich der Regen- und Funktionsbekleidung sehen wir für Didriksons großes Wachstumspotenzial. Wir sind beeindruckt von der Unternehmensführung und der starken Entwicklung in den nordischen und anderen europäischen Ländern. Wir freuen uns darauf, das Unternehmen gemeinsam mit dem Management weiterzuentwickeln", sagt Lene Sandvoll Stern, Mitglied des Investmentteams von Adelis.
Im Zusammenhang mit der Transaktion wird Mats Hedblom, ehemaliger CEO von Haglöfs, in die neue Geschäftsführung eintreten.



Das könnte Sie auch interessieren