Neuverteilung der Ressorts 07.03.2018, 11:39 Uhr

Zwei weitere Bogner-Vorstände gehen

Neue Rochade beim Premium-Sportbekleider Bogner: Christian Ender und Jon Jarlgaard räumen den Vorstandsposten beim Münchner Traditionshaus.
Vom Bogner-Vorstand mussten drei bereits ihre Posten räumen (v.li.): Jon Jarlgaard, Marcus Breyer, Alexander Wirth, Christian Ender, Andreas Baumgärtner.
(Quelle: Bogner )
In gegenseitigem Einverständnis trennen sich Bogner und die beiden Vorstände Christian Ender und Jon Jarlgaard. „Die Willy Bogner GmbH & Co. KGaA bedankt sich bei den ausscheidenden Vorständen für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit, die einen wesentlichen Beitrag zur positiven Geschäftsentwicklung beigetragen hat“, heißt es in einer Mitteilung aus dem Mode-Unternehmen.
Ender ist im Januar 2016 bei Bogner eingestiegen und hat bislang die Bereiche Vertrieb und Lizenzen verantwortet, Jarlgaard stieß im August 2016 dazu und zeichnete für die Ressorts Produktentwicklung, Einkauf und Beschaffung verantwortlich. Diese Bereiche werden künftig nicht mehr auf Vorstandsebene angesiedelt, die genaue Neustrukturierung werde in Kürze bekanntgegeben, gleiches gilt für die Position des Vertriebsvorstandes, der neu besetzt werden soll.
Geleitet wird das seit 1932 bestehende Unternehmen vom Vorstandsvorsitzenden Andreas Baumgärtner, der auch als Vorstand für Design & Marketing zuständig ist und im November Alexander Wirth abgelöst hatte. Wirth musste nach zwei Jahren als CEO und COO Jahr seinen Posten als Vorstandsvorsitzender bei Bogner wieder räumen. Aktuell prüft der neu aufgestellte Aufsichtsrat um Wolfgang Reitzle Jahresabschlüsse und Vertragsverletzungen seitens Wirth, der u.a. mit Thomas Helmer Budgetlimits überschritten haben soll. Der Vorstand Finanzen & IT ist aktuell Marcus Breyer und Inhaber nach wie vor Willy Bogner, der Sohn des Gründers.



Das könnte Sie auch interessieren