Umbau und Neueröffnung 28.04.2021, 10:16 Uhr

Hervis setzt seine Frühlingsoffensive fort

Der österreichische Sporthandelsfilialist Hervis legt seinen Fokus derzeit auf Expansion und Modernisierung. Nur fünf Tage, nachdem in Eisenstadt der komplett umgestaltete Store wiedereröffnet wurden, geht in Gleisdorf eine neue Filiale an den Start.
Die Hervis-Filiale in Eisenstadt erstrahlt in neuem Glanz.
(Quelle: Hervis / Johannes Brunnbauer )
Hervis befindet sich in einer Phase der Neuausrichtung, und dies wird aktuell an den Stores deutlich sichtbar. Bereits seit vergangenem Jahr werden Zug um Zug bestehende Filialen nach einem neuen Ladenbaukonzept umgestaltet und zugleich werden neue Stores eröffnet. In beiden Fällen konzentriert sich der österreichische Sporthändler auf seine Kernsegmente – insbesondere Running, Bike und Outdoor – und auf die sichtbare Implementierung von Service und Beratung in den Läden.
Eben die oben genannten Kernsegmente stehen nun bei der Filiale im Haidäcker Park im burgenländischen Eisenstadt im Mittelpunkt. Der rund 1.100 Quadratmeter große Store in dem Fachmarktzentrum öffnete seine Pforten am 22. April nach einer umfangreichen Umgestaltung wieder. Zu den Highlights zählt sicherlich die offene Radwerkstatt, die den Fokus auf Service deutlich macht. Am neuen Service-Point des Stores steht außerdem eine Station für die individuelle Fußanalyse zur Verfügung, um die Beratung bei Schuhen fürs Laufen und Walken zu unterstützen. Um die Kundenwünsche kümmert sich ein Team von elf Mitarbeitern. Dominik Müller, Leiter der Eisenstädter Filiale erklärt: „Unseren Kunden neben dieser breiten Sortimentstiefe mit Top-Beratung zur Seite zu stehen, liegt in unserer Hervis-DNA. Ich freue mich schon auf viele zufriedene Gesichter in unserem neuen Store.“
Outdoor gehört zu den Kernsegmenten in der umgestalteten Filiale in Eisenstadt.
Quelle: Hervis /Johannes Brunnbauer
In der Steiermark eröffnete Hervis am 27. April eine weitere neue Filiale. Standort des 800 Quadratmeter großen Stores, dessen Schwerpunkte ebenfalls bei Running, Bike und Outdoor liegen, ist Gleisdorf. Neben einer offenen Radwerkstatt gehört die Lenz-Sohlen-Station in dem neuen Laden zu den Highlights. Das zwölfköpfige Team hat damit die Möglichkeit, Einlegesohlen an jeden Fuß für Sport- oder Freizeitschuhe anzugleichen. Geleitet wird der Store von Peter Tögelhofer, der als langjähriger Hervis-Mitarbeiter und ehemaliger Verkaufsleiter in Oberösterreich viel Erfahrung und Fachkompetenz mitbringt. „Seit zehn Jahren bin ich nun Teil der Hervis-Familie und freue mich auf alle Herausforderungen, die auf mein Team und mich im neuen Store in Gleisdorf warten!“

Umfangreiches Service-Angebot

Auf den unterschiedlichsten Ebenen setzt Hervis auf immer mehr Service. Im Bike-Segment bietet der österreichische Filialist neben dem Rad-Fitting, also der persönlichen Analyse und Anpassung des Rads auf den Käufer, den Kunden auch den „Hervis Bike Leistungspass“ an. Der Leistungspass 2021, der bis März 2022 gültig ist, kann in jeder Hervis-Filiale, die Fahrräder führt, zum Preis von 35 Euro erworben werden. Der Kunde erhält damit ein Gutscheinheft, das zahlreiche Leistungen und Vergünstigungen umfasst. Preisnachlässe gibt es mit dem Pass beispielsweise auf Reparatur- und Montageleistungen, aber auch bei Fahrradzubehör, Bike-Bekleidung oder Fahrradhelme werden Rabatte gewährt. E-Biker profitieren von einem kostenlosen E-Bike-Kontrollservice sowie einem kostenlosen Software-Update.
Der Bike-Service wird im neuen Store in Gleisdorf in den Fokus gerückt.
Quelle: Hervis / Werner Krug
Service wird aber auch hinsichtlich der Verkaufskanäle und Beratungsmöglichkeiten großgeschrieben. Auch im modernisierten Store inmitten des Haidäcker Park verknüpft Hervis beispielsweise für seine Kunden den Online-Shop mit stationärer Kompetenz. „Da wir schön früh mit unserer Digitaloffensive begonnen haben, sind Click & Collect, aber auch Beratungstermine je nach Wunsch persönlich im Store, telefonisch oder über Videocall für unsere Kunden mittlerweile Bestandteil eines Service-Standards, den wir natürlich weiter halten und darüber hinaus weiter ausbauen,“ erklären die beiden Hervis-Geschäftsführer Werner Weber und Roland Jegle.
Die Umgestaltungen und Eröffnungen neuer Stores, die Hervis aktuell vorantreibt, gehören zur Frühlingsoffensive des österreichischen Filialisten. Insgesamt soll die Anzahl der Filialen in Österreich in diesem Jahr auf 106 erhöht werden, auch in den anderen Märkten, in denen Hervis aktiv ist, zum Beispiel in Ungarn und Kroatien, sind Neueröffnungen geplant. Zudem hat sich der Sporthändler vorgenommen rund zwei Dutzend der bestehenden Filialen nach dem neuen Ladenbaukonzept umzugestalten und mehr auf Service auszurichten. Hervis hält an seinen Expansionsplänen fest, obwohl das Unternehmen auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren bekommen hat: Der Umsatz des Filialisten ging von 510 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2019 auf 470 Mio. Euro in 2020 zurück.



Das könnte Sie auch interessieren