Fünf Filialen geplant 31.01.2019, 11:16 Uhr

Globetrotter expandiert wieder

Nachdem in den letzten Jahren nur vereinzelt neue Stores zum Filialnetz von Globetrotter hinzugekommen sind, soll es in diesem Jahr Schlag auf Schlag gehen. Insgesamt sind fünf Neueröffnungen geplant.
In Düsseldorf wurde das City-Konzept bereits erfolgreich umgesetzt.
(Quelle: Globetrotter )
Leipzig, Regensburg, Hannover, Karlsruhe und Nürnberg – dies sind die Standorte, die Globetrotter für seine neuen City-Filialen ausgewählt hat. Der Hamburger Outdoor-Filialist, der seit 2015 zu Fenix Outdoor International AB gehört, hat für 2019 große Expansionspläne und setzt diese zum Großteil bereits in der ersten Jahreshälfte um. Während die genauen Eröffnungstermine der neuen Filialen noch nicht feststehen, ist bereits sicher, dass Leipzig, Regensburg, Hannover und Karlsruhe bereits zwischen März und Mai um einen Globetrotter-Store reicher werden, Nürnberg soll dann im September folgen.
Das Konzept der City-Filialen sind auf eine Fläche von rund 1.000 Quadratmetern ausgerichtet.
(Quelle: Globetrotter)
An allen neuen Standorten wird das City-Konzept umgesetzt, das auf Verkaufsflächen von rund 1.000 Quadratmetern ausgerichtet ist und 2017 in den Innenstadtfilialen in Hamburg (Gänsemarkt) und Düsseldorf eingeführt wurde. Erweitert wird dies ganz neu um die sogenannte Clubhütte, die noch mehr Erlebnischarakter in die Stores bringen soll. Hier will Globetrotter eine Anlaufstelle für Outdoor-Begeisterte schaffen, einen Ort, an dem man sich trifft, inspiriert wird, Unbekanntes ausprobiert und neue Fähigkeiten erwirbt.
Im Dresden wurde im November 2018 die erste Reparatur-Werkstatt in eine Filiale integriert.
(Quelle: Globetrotter)
Ein weiterer fester Bestandteil der Filialen werden die Reparatur-Werkstätten sein. Die erste Werkstatt hat Globetrotter im November 2018 in Dresden eröffnet. Das erfolgreiche Konzept wird nun auch in den neuen Läden eingesetzt. In den Werkstätten bietet der Outdoor-Filialist ein umfangreiches Paket an Services, angefangen vom Wasch- und Imprägnierservice beispielsweise für wasserdichte Bekleidung, Daunenjacken oder Schlafsäcke, über Schuhpflege und das Weiten von Bergschuhen und Skistiefeln sowie Näh- und Flickarbeiten bei Textilien bis hin zu Reparaturen an Hartware wie Rucksäcken, Kochern, Zelten oder Trekkingstöcken. Auch Personalisierung durch Bestickung und Lasergravur ist für fast alle Materialien und Oberflächen möglich.
„Mit den Eröffnungen unserer neuen Filialen wollen wir ein Zeichen setzen: Globetrotter wächst und glaubt an den stationären Handel“, erklärt Johannes Jurecka, COO bei Globetrotter.



Das könnte Sie auch interessieren